IGES erwirbt Mehrheitsanteile am britischen Beratungsunternehmen Optimax Access Ltd

Fortsetzung des europäischen Wachstums der IGES Gruppe – Ausbau der Dienstleistungen im Bereich Life Science für internationale Kunden

Die IGES Gruppe setzt ihr europäisches Wachstum fort. Jüngste Akquisition ist die Mehrheit der Geschäftsanteile des britischen Beratungsunternehmens Optimax Access Ltd. Das in Southampton (U.K.) ansässige Unternehmen ist auf gesundheitsökonomische Beratung von Herstellern von Arzneimitteln und Medizinprodukten spezialisiert.

Bereits im März wurde mit dem Medizintechnik-Beratungsunternehmen Device Access Ltd. eine erste britische Firma in den Verbund integriert. Dazu sagt der IGES-Chef, Professor Bertram Häussler: „Mit zwei hochspezialisierten britischen Unternehmen ist die IGES Gruppe ein starker Partner für die Life Science-Industrie, die UK als wichtige Andockstelle für inner- und außereuropäische Gesundheitsmärkte sieht. Der Erwerb von Optimax Access trägt zudem der wachsenden Bedeutung gesundheitsökonomischer Analysen bei der Markteinführung von Innovationen Rechnung.“

Optimax Access-Gründer Dr. Mehdi Javanbakht wird als CEO das Unternehmen weiter steuern. Dr. Javanbakht erläutert: „Die Services von Optimax Access und der IGES Gruppe ergänzen sich ideal und eröffnen weiteres Wachstum. Zudem vereint uns das Ziel, strategische Beratung auf höchstem methodischen und wissenschaftlichen Niveau zu bieten.“

Über Optimax Access:
Optimax Access Ltd ist ein junges Beratungsunternehmen für Health Economics und Outcome Research (HEOR) mit Sitz in Großbritannien und verfügt über ein weltweites Netzwerk an Spezialisten. Es unterstützt bei der Entwicklung von Marktzugangs-, Preis- und Vergütungsstrategien für Arzneimittel- und Medizinprodukte. Ein Fokus von Optimax Access sind wissenschaftlich komplexe Modellierungen gesundheitlicher und ökonomischer Verläufe von Patienten mit alternativen Therapien sowie deren Verhältnis zueinander.

Über das IGES Institut: Forschen – Entwickeln – Beraten für Infrastruktur und Gesundheit
Das 1980 gegründete IGES Institut ist Kern der IGES Gruppe und ist eines der größten privaten Forschungs- und Beratungsunternehmen für Infrastruktur- und Gesundheitsfragen. Seit Gründung wurde in über 2.000 Projekten zu Fragen des Zugangs zur Versorgung, ihrer Qualität, der Finanzierung sowie der Gestaltung des Wettbewerbs im Bereich Gesundheit gearbeitet. Zur IGES Gruppe gehören neben dem IGES Institut die CSG Clinische Studien Gesellschaft mbH (klinische Forschung), die IMC clinicon GmbH (Forschung und Beratung im stationären Bereich), AiM und Device Access (Market Access und Reimbursement für Medizintechnik) sowie HealthEcon AG und Optimax Access (Gesundheitsökonomie). Zusammen beschäftigt die IGES Gruppe mehr als 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

(Quelle)