IK Investment Partners veräußert Brandschutzspezialist svt-Gruppe an Ergon Capital

By on November 27, 2017

Der von IK Investment Partners (“IK”) beratene IK Small Cap I Fonds („der Fonds“) hat eine Vereinbarung zur Veräußerung der svt-Gruppe („svt“ oder „das Unternehmen“), einem führenden deutschen Anbieter von Produkten und Lösungen für passiven Brandschutz und Schadensanierung, geschlossen. Dies gab IK heute bekannt. Erwerber ist der Ergon Capital Partners III Fonds („Ergon“). Zu den finanziellen Details der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

svt ist das führende Unternehmen in den Bereichen des passiven Brandschutzes sowie von Dienstleistungen zur Schadensanierung in Deutschland und verfügt über rund 50 Jahre Erfahrung. Der Geschäftsbereich passiver Brandschutz deckt die gesamte Wertschöpfungskette ab, von der Forschung & Entwicklung über die Herstellung bis hin zur Installation von Brandpräventions- und feuerresistenten Produkten für Industrieanwendungen oder Kunden im Baugewerbe. Seit 1977 gilt svt als Vorreiter in dieser Branche und ist der einzige Marktteilnehmer, der vorwärtsintegriert auch Montage- und Installationsdienstleistungen anbietet. Zum Kundenstamm von svt gehören Großkonzerne wie beispielsweise Siemens, Bombardier, CRCC, Airbus, OBO Bettermann und Würth. Leuchtturmprojekte, bei denen svt-Brandschutzprodukte installiert wurden, sind u.a. die Europäische Zentralbank und der Eurotower in Frankfurt am Main. Darüber hinaus ist svt ein Komplettanbieter für Schadensanierungsdienstleistungen nach Brand-, Wasser- und Elementarschäden sowie bei der Schadstoffbeseitigung.

Seit dem Einstieg des IK Small Cap I Fonds hat svt seine Umsätze von € 80 Millionen auf rund € 114 Millionen gesteigert und die Mitarbeiterzahl von 322 auf 450 erhöht. Gleichzeitig hat das Unternehmen signifikant in Forschung & Entwicklung und Produktentwicklung investiert. Zudem erwarb svt erstmals in seiner Unternehmensgeschichte eine Vielzahl von Prüfzeichen der internationalen Organisation Underwriters Laboratories (UL), die eine weitere Internationalisierung der Produktpalette ermöglichen. In Kombination mit der Gründung neuer Standorte in Singapur und Adschman (Vereinigte Arabische Emirate) kann svt mit seinem umfangreichen Produktportfolio neue Märkte erschließen. Der Erwerb von AIK Flammadur Brandschutz im Jahr 2016 zur Erweiterung des Angebots von Brandschutzprodukten für die Transportindustrie ist zudem ein Beleg für die Strategie von IK, das Wachstum seiner Portfolio-Unternehmen durch strategische Zukäufe zu unterstützen. In der Folge konnte svt seit dem Einstieg des IK Small Cap I Fonds seine Umsätze mit Brandschutzprodukten für Industrieanwendungen um das Fünffache steigern und das Betriebsergebnis auf Gruppen-Ebene verdoppeln.

Anders Petersson, Partner von IK Investment Partners und Berater des IK Small Cap I Fonds, sagte: „Die Zusammenarbeit mit Steffen Gerdau und seinem Team war stets konstruktiv und wir danken allen svt-Mitarbeitern für ihr Engagement in den zurückliegenden Jahren. Gemeinsam haben wir ein signifikantes Unternehmenswachstum sowohl in Deutschland als auch international erzielt. svt war das erste Investment des IK Small Cap I Fonds und ist ein idealtypisches Beispiel für unseren Ansatz der operativen Wertschöpfung, die wir bei svt durch Erweiterung des Produktportfolios, der weiteren Internationalisierung und Wachstum durch Zukäufe erreicht haben.“

Steffen Gerdau, CEO der svt-Gruppe, ergänzte: „Wir haben die Zusammenarbeit mit dem IK-Team stets geschätzt. Mit seiner Unterstützung haben wir die für uns mit hohen Synergien verbundene Add-on-Akquisition von AIK Flammadur abgeschlossen, in unsere Entwicklungskompetenzen investiert, das Produktangebot erweitert und unsere internationale Präsenz weiter ausgebaut. Wir freuen uns nun auf die Fortführung unseres Expansionskurses und die Erzielung weiteren Wachstums mit Ergon.“

Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden.

Über IK Investment Partners

IK Investment Partners (“IK”) ist ein europäisches Private-Equity-Unter-nehmen mit Investmentfokus auf die nordischen Länder, die DACH-Region und Frankreich/Benelux. Seit 1989 hat IK Fonds mit einem kumulierten Eigenkapitalvolumen von mehr als 9 Milliarden Euro aufgelegt und über die Fonds in mehr als 110 europäische Unternehmen investiert. Die IK-Fonds investieren gemeinsam mit dem jeweiligen Management und ihren Investoren in Unternehmen mittlerer Größe mit bedeutendem Wachstums-potenzial um erfolgreiche, gut positionierte Unternehmen hervorragenden Zukunftsaussichten zu schaffen. Weitere Information finden Sie unter: www.ikinvest.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!