IMAP berät die ETC-Gauff Solutions im Rahmen eines Management Buy-Outs

Die ETC-Gauff Solutions GmbH, ein Anbieter von Software und IT Services für den öffentlichen Personennahverkehr, ist im Rahmen eines MBO`s von dem Management-Team sowie einem Privatinvestor übernommen worden.

Der Fokus von ETC liegt in der Entwicklung und dem Betreiben von Echtzeitinformationssystemen, Datendrehscheiben, Managementinformations- und Qualitätsmesssystemen sowie IT- und Telematiklösungen im ÖPNV, SPNV und Straßenverkehr. Die zunehmende Digitalisierung dieser Märkte bietet der ETC, die zuletzt einen Umsatz von ca. EUR 11,5 Mio. erwirtschaftet hat und 83 Mitarbeiter beschäftigt, attraktive Wachstumschancen, sowohl national wie international.

„Indem wir nun eigenständig agieren, können wir unsere internen Prozesse noch besser auf unser Geschäftsfeld ausrichten und damit unsere Effizienz weiter steigern“ betont Helge Haugk, der die ETC Solutions als Geschäftsführer seit 2017 erfolgreich weiterentwickelt.

Carsten Lehmann, Vorstand IMAP M&A Consultants AG, wünscht den neuen Eigentümern alles Gute für die Zukunft des Unternehmens: „Für das Team der ETC sowie für ihre Kunden ist diese Lösung für die Unternehmensnachfolge ein Glücksfall, und der ÖPNV wird von den Digitalisierungs-Angeboten der ETC hoffentlich nachhaltig profitieren“.
Das IMAP M&A Consultants Team mit Dr. Carsten Lehmann, Patrick Fritscher, Martin Michalek und Mathias Bosse hat den Verkäufer der ETC exklusiv beraten und dabei unterstützt, die Transaktion zu verhandeln und erfolgreich abzuschließen.

Über IMAP M&A Consultants AG
Gegründet im Jahr 1973, ist IMAP eine der ältesten und weltweit größten Organisationen für Mergers & Acquisitions mit Niederlassungen in mehr als 43 Ländern. Über 450 M&A-Berater sind in internationalen Sektorenteams spezialisiert auf Unternehmensverkäufe, grenzüberschreitende Akquisitionen sowie auf strategische Finanzierungsthemen. Zu den Kunden zählen vorwiegend Familienunternehmen aus dem Mittelstand, aber auch große nationale und internationale Konzerne sowie Finanzinvestoren, Family Offices und institutionelle Anleger. Weltweit begleitet IMAP pro Jahr etwa 200 Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von rund 13 Milliarden USD.

www.imap.de