IMAP berät die Gesellschafter der EXA AG beim Verkauf einer Anteilsmehrheit an die SNP Schneider-Neureither & Partner SE

Die Gesellschafter des Software-Spezialisten EXA AG haben 74,9% ihrer Anteile an die SNP Schneider-Neureither & Partner SE verkauft. Die übrigen 25,1% verbleiben bei Divya Vir Rastogi, CEO und Mitgründer von EXA.

Durch die Akquisition erweitert SNP ihr Softwarespektrum im SAP-Umfeld und baut ihr Angebot um zusätzliche Dienstleistungen im digitalen Transformationsbereich aus. EXA ist mit ca. 140 Mitarbeitern an Standorten in Heidelberg, Indien und den USA ein führender Anbieter von Financial Transformation-Lösungen in den Bereichen Operational Transfer Pricing und Global Value Chain. Mit den Lösungen von EXA können insbesondere global agierende Unternehmen ihre Lieferketten softwaregestützt steuern und ihre internen Verrechnungspreise transparent und effizient überwachen.

SNP ist ein führender Anbieter von Software zur Bewältigung komplexer digitaler Transformationsprozesse. Mit seiner eigens entwickelten Software beschleunigt SNP die sichere Transformation von IT-Landschaften und Datenstrukturen, damit sich Unternehmen agil an den immer schneller werdenden Wandel der Märkte anpassen können. „Die EXA AG ist eine optimale Ergänzung zu unserem bestehenden Angebot. Wir stärken damit unser Software-Segment, vertiefen die Wertschöpfung und können unseren Kunden zusätzliche Lösungen über die eigentliche Datentransformation hinaus anbieten,“ sagt Michael Eberhardt, CEO der SNP.

„Mit diesem Schritt läuten wir die nächste Entwicklungsstufe von EXA ein. Zusammen mit SNP können wir noch schneller wichtige Märkte erschließen, und auch in der guten Zusammenarbeit mit SAP setzen wir hier auf Kontinuität“, erklärt Divya Vir Rastogi.

„Wir freuen uns, dass wir für die Gesellschafter der Exa im Rahmen eines kompetitiven Prozesses eine zukunftsweisende Lösung finden konnten, denn der hohe strategische Fit mit SNP schafft für Herrn Rastogi und sein Team hervorragende Voraussetzungen zur Beschleunigung der weiteren Unternehmensentwicklung“, kommentiert Dr. Carsten Lehmann, Vorstand von IMAP.

Das IMAP M&A Consultants Team mit Dr. Carsten Lehmann, Martin Michalek und Mehmet Koc hat die Gesellschafter der EXA AG exklusiv beraten und dabei unterstützt, die Transaktion zu verhandeln und erfolgreich abzuschließen.

_________________________________

Über IMAP M&A Consultants AG
Gegründet im Jahr 1973, ist IMAP eine der ältesten und weltweit größten Organisationen für Mergers & Acquisitions mit Niederlassungen in mehr als 43 Ländern. Über 450 M&A-Berater sind in internationalen Sektorenteams spezialisiert auf Unternehmensverkäufe, grenzüberschreitende Akquisitionen sowie auf strategische Finanzierungsthemen. Zu den Kunden zählen vorwiegend Familienunternehmen aus dem Mittelstand, aber auch große nationale und internationale Konzerne sowie Finanzinvestoren, Family Offices und institutionelle Anleger. Weltweit begleitet IMAP pro Jahr über 200 Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von rund 10 Milliarden EUR.

http://www.imap.de

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen können Sie unter sm@majunke.com anfordern.

___________________________