IMAP berät Kondator AB bei dem Verkauf an die Lagercrantz Gruppe

By on Mai 12, 2016

Die Lagercrantz Gruppe hat 100 % der Geschäftsanteile an der Kondator AB übernommen.

Die schwedische Kondator AB entwickelt und vermarktet Bürozubehör. Zur Hauptzielgruppe gehören Büromöbelhersteller und –händler mit Fokus auf ergonomischen Produkten. Der größte Teil der Verkäufe entfällt auf Schweden, jedoch steigen die Exporte in das übrige Nordeuropa stetig. Das in Tyresö, in der Nähe von Stockholm, sitzende Unternehmen erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von ca. 60 Mio. SEK.

„Lagercrantz akquiriert und entwickelt Unternehmen mit führender Position in interessanten Nischen. Kondator weist seit mehreren Jahren eine gute Rentabilität auf und ist hervorragend in seiner Nische etabliert. Wir beabsichtigen, das Unternehmen bei der Entwicklung und Expansion seiner Geschäftstätigkeiten weiterhin zu unterstützen, “ berichtet Jörgen Wigh, Präsident und Vorstand der Lagercrantz Gruppe.

Jan Westerlund, Gründer von Kandator AB: „Kondator hat seit seiner Gründung vor 30 Jahren eine starke Performance gezeigt. Das Produktportfolio hat sich über die Jahre weiterentwickelt und in den letzten 15 Jahren haben wir uns auf das aktuelle Produktangebot fokussiert, das hauptsächlich aus unternehmenseigenen Produkten besteht. Mit Lagercrantz als Inhaber, bin ich mir sicher, sind wir in der Lage die positive Entwicklung von Kondator fortzuführen.“

Kondator ist seit April 2016 ein Teil der Lagercrantz Nischenproduktabteilung.

IMAP Nordic Merger AB hat die Akquisition im Auftrag von Kondator AB in allen Phasen erfolgreich begleitet.


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!