IMAP berät MAAS Baustoffe beim Verkauf an eine Gruppe strategischer Investoren

By on April 26, 2018

Die MAAS Baustoffe GmbH bekommt einen neuen Eigentümer. Im Rahmen des Eigenverwaltungsverfahrens der MAAS-Gruppe wurde der Baustoffhandel mit seinen zehn Standorten an die MAAS Bauzentrum GmbH verkauft: Dahinter steht eine Erwerber-Gesellschaft strategischer Investoren und der Familie Maas, die sich in einem Bieterverfahren unter fünf Kaufinteressenten durchsetzte. Der Kaufvertrag wurde bereits am 29. Januar unterzeichnet, der Übergang des kompletten Geschäftsbetriebes mit rund 130 Mitarbeitern einschließlich der bisherigen Geschäftsleitung soll im Mai dieses Jahres erfolgen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die MAAS-Gruppe aus Ilshofen-Eckartshausen (Baden-Württemberg) hatte Ende August 2017 den Antrag auf ein Eigenverwaltungsverfahren beim Amtsgericht Heilbronn gestellt. Davon war auch der  profitabel arbeitende Baustoffhandel MAAS Baustoffe betroffen, der ein jährliches Umsatzvolumen von rund 35 Mio. Euro erzielt. Der Sanierungsprozess wurde vom Beratungsunternehmen Buchalik Brömmekamp begleitet, als Sachwalter fungierte Michael Pluta, Geschäftsführer der PLUTA Rechtsanwalts GmbH.

Nach der Eröffnung des Eigenverwaltungsverfahrens im November wurde ein transparenter Prozess zur Investorenansprache gestartet. Die MAAS-Gruppe wird exklusiv von IMAP Deutschland mit dem Team Henning Graw (Partner), Mario Flory (Senior Project Manager) und Simon Borst (Associate) beraten.

Über IMAP:

Gegründet im Jahr 1973, ist IMAP eine der erfahrensten und weltweit größten Organisationen für Mergers & Acquisitions mit Niederlassungen in 35 Ländern. Über 350 M&A-Berater sind in internationalen Sektorenteams spezialisiert auf Unternehmensverkäufe, grenzüberschreitende Akquisitionen sowie auf strategische Finanzierungsthemen. Zu den Kunden zählen vorwiegend Familienunternehmen aus dem Mittelstand, aber auch große nationale und internationale Konzerne sowie Finanzinvestoren, Family Offices und institutionelle Anleger. Weltweit begleitet IMAP pro Jahr etwa 200 Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von über 12 Milliarden USD.


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login