IMAP Deutschland verstärkt China Desk für mittelständische Unternehmen

By on Mai 17, 2013

Junxiang Wang neuer Leiter China Business Development

Dass chinesische Unternehmen ein gesteigertes Interesse am Erwerb deutscher Unternehmen haben, ist kein Geheimnis, sondern gelebte Realität. Durch die Übernahme oder den Einstieg in ein deutsches Unternehmen erhofft man sich den Zugang zu Technologie und Markt. Deutsche Unternehmen ihrerseits streben den Markteintritt in den lukrativen chinesischen Absatzmarkt an.
Somit ist es nur konsequent, dass IMAP sein Beratungsangebot für China-interessierte deutsche Unternehmen ausbaut.

Im Rahmen seiner China Desk Tätigkeit als Leiter China Business Development wird Junxiong Wang seine nachhaltig guten Kontakte zu akquisitionsbereiten chinesischen Unternehmen, Finanzinvestoren und Banken gesprächsbereiten deutschen Unternehmen zur Verfügung stellen, um erfolgreich strategische Partnerschaften zu realisieren.

Insbesondere bei M&A Projekten mit Chinabezug in den Bereichen Automotive, Chemicals, Energie, Health Care und Maschinenbau koordiniert Herr Wang gemeinsam mit seinen Kollegen in den IMAP Büros Mannheim, Beijing und Shanghai den gesamten Transaktionsprozess.

Seit mehr als zehn Jahren lebt der gebürtige Chinese Junxiong Wang in Deutschland. Nach seinem Studium zum Master of Business Administration in General Management (MBA) an der Handelshochschule Leipzig (HHL) sammelte er bei einem deutschen Corporate Finance Unternehmen Erfahrung am Kapitalmarkt.

So begleitete Herr Wang mehrere internationale M&A-Transaktionen und Sino-German Joint-Venture Projekte in Kooperation mit namhaften nationalen und internationalen Beratungsunternehmen und Private Equity Gesellschaften.


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!