IMAP: RUBIKON Industriebeteiligungen übernimmt Mehrheitsanteile an DYNAJET

By on November 22, 2017

LEO Familienholding hat die Mehrheitsanteile an DYNAJET GmbH, einem führenden Anbieter von Wasserhochdruckreinigern bis 3.000 bar, an die RUBIKON Industriebeteiligungen veräußert. Mit Unterstützung von RUBIKON wird DYNAJET ihre etablierte Marktposition weiter ausbauen und die eigene Wachstumsstrategie auf dem lokalen Markt sowie international verfolgen.

DYNAJET wurde 2001 als Geschäftsbereich von Putzmeister Mörtelmaschinen gegründet. Seit der Ausgliederung im Jahr 2011 und der Neugründung unter der LEO Familienholding als eigenständiges Unternehmen mit Sitz im baden-württembergischen Nürtingen hat sich DYNAJET zu einem Nischenanbieter von leistungsfähigen und langlebigen Wasserhochdrucklösungen für den Profi-Bereich entwickelt. Anwendungsfelder sind u.a. Bau, Sanierung, kommunaler Bereich, Industrie, Werften & Offshore sowie Forstwirtschaft. Die RUBIKON Industriebeteiligungen hat mit der Transaktion einen weiteren Grundstein für den Aufbau eines Unternehmensportfolios gesetzt. Der Schwerpunkt des in Frankfurt ansässigen inhabergeführten Beteiligungsunternehmens liegt auf zukunftsorientierten Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe mit soliden Wachstumspotentialen.

Ein IMAP-Team um Karl Fesenmeyer, Christoph Gluschke und Atanas Petkov hat die Gesellschafter von DYANJET bei der Suche nach einem geeigneten Partner beraten und konnte die Transaktion binnen weniger Monate erfolgreich zum Abschluss bringen.


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login