Intralinks-Studie: Online Deal Sourcing wird immer beliebter

By on Juni 6, 2016

Mehr als ein Drittel aller M&A-Professionals glauben, dass Online Deal Sourcing den M&A-Markt revolutionieren wird. Dies ist das Ergebnis einer Studie von Intralinks, einem globalen Anbieter für Software und Dienstleistungen rund um M&A-Transaktionen, bei der 700 M&A-Professionals befragt wurden. Die global angelegte Studie „Deal Networks and the Evolution of Getting M&A Deals Done” beleuchtet den zunehmenden Gebrauch von Sozialen Netzwerken und Online Deal Sourcing als Möglichkeit, Deal-Abschlüsse zu verbessern und zu steigern. Sie unterstützen Unternehmen und Organisationen beim Vorantreiben ihrer Transaktionen und bieten Raum, um miteinander zu wetteifern.

Bereits 2013 hat Intralinks eine ähnliche weltweite Befragung durchgeführt, um zu verstehen, welchen Einfluss neue Technologien und spezielle Deal-Netzwerke auf das M&A Deal Sourcing haben. Die nun durchgeführte Anschlussbefragung zeigt, wie sich die Haltung gegenüber solchen Technologien sowie deren Nutzung seit der letzten Befragung geändert hat und kommt zu den folgenden Ergebnissen:

  • Das Bewusstsein für den Wert von Online Deal Sourcing wächst

36 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass Online Deal Sourcing den M&A-Markt revolutioniert hat.

  • Online Deal Sourcing hat sich etabliert

Mehr als 31 Prozent aller Dealmaker nutzen Deal-Netzwerke zur Unterstützung von Deal Sourcing. Betrachtet man Käufe und Verkäufe, wird dieser Punkt noch deutlicher: ca. 50 Prozent der M&A-Verantwortlichen gaben an, in den letzten zwölf Monaten mindestens einen Deal online abgeschlossen zu haben. Bei 28 Prozent waren es sogar mehr als fünf Deals.

  • Online Deal Sourcing führt zu abgeschlossenen Transaktionen

Unter den Usern von Deal Sourcing-Plattformen haben bereits 45 Prozent der Käufer und 39 Prozent der Verkäufer ein Geschäft abgeschlossen, das über ein Online-Netzwerk akquiriert wurde.

  • Durch Online Deal Sourcing können neue, qualifizierte Geschäftspartner erschlossen werden

62 Prozent der Deal-Verantwortlichen haben zugestimmt, dass Online Deal Sourcing ihnen neue und qualifizierte Kontakte vermittelt hat, die sie unter Umständen sonst nicht gefunden hätten.

  • Konventionelle Social-Media-Plattformen verlieren an Beliebtheit

Dealmaker verzichten zunehmend zu Gunsten von spezialisierten Deal-Netzwerken auf konventionelle Soziale Netzwerke – zumindest in Bezug auf ihre geschäftlichen Aktivitäten, da diese spezialisierten Netzwerke über extra zugeschnittene Funktionen verfügen.

Unsere Umfrage zeigt deutlich, dass Dealmaker nun die bedeutende Rolle von Online Deal Sourcing erkennen und anfangen, es in ihre Geschäfts- und Social-Media-Strategie zu integrieren. Auf Käuferseite gaben 85 Prozent der Nutzer von Deal-Sourcing-Netzwerken an, dass sie Geschäftsoptionen online beziehen. 44 Prozent gaben an, dass sie zwischen elf und 50 Prozent ihres Deal Flows online abwickeln.

„Sicherzustellen, dass Käufer und Verkäufer den größtmöglichen Zugriff auf Ziele und Käufer bzw. Verkäufer erhalten, hat gerade im mittleren M&A-Marktsegment oberste Priorität,“ sagt Donald W. Grava, Gründer und Präsident von Versailles Group, Ltd., einer in Boston ansässigen Investmentbank. „Digitale Plattformen wie Intralinks Dealnexus bieten eine hervorragende Möglichkeit, Transaktionen unverzüglich virtuell für mehrere Parteien aufzudecken. Eine vergleichbare Berichterstattung ohne Hilfe von Intralinks Dealnexus würde eine Menge Zeit und Ressourcen kosten. Intralinks Dealnexus führte für eines unserer Mandate fast 400 potentielle Käufer und Kapitalpartner auf. Das demonstriert die Kraft eines solchen Tools im digitalen Zeitalter.“

„Da sich Online Deal Sourcing immer mehr durchsetzt, ist es für M&A-Verantwortliche wichtiger denn je, die Online-Deal-Sourcing-Landschaft zu verstehen,“ erklärt Tony Hill, Direktor von Intralinks Dealnexus. „In einer solch fragmentierten Industrie bilden Online-Deal-Sourcing-Plattformen den einzigen Ort, an dem sich qualifizierte Dealmaker finden und miteinander interagieren können. Nachdem wir Mitglieder der größten Dealmaker-Community befragt haben, zeigt unsere Studie ganz klar, dass Social Dealmaking in der M&A-Industrie immer wichtiger wird.“

Den kompletten Report können Sie HIER downloaden.

Über Intralinks

Intralinks Holding, Inc. (NYSE: IL) ist ein weltweit führender Anbieter für unternehmens-übergreifende Content-Management- und Collaboration-Lösungen. Auf der Basis innovativer Software-as-a-Service (Saas)-Dienste wurden die Lösungen von Intralinks speziell dafür entwickelt, Informationen auch jenseits der unternehmenseigenen Firewall auf eine sichere und Compliance-gerechte Weise auszutauschen, zu kontrollieren und zu verwalten. Bereits mehr als drei Millionen Experten aus 99 Prozent der „Fortune 1000“-Unternehmen setzen auf die Erfahrung von Intralinks. Mit einem nachweisbaren Erfolg bei der Realisierung von Transaktionen mit hohen Volumina und Unternehmenskooperationen im Wert von mehr als 28 Billionen US-Dollar ist Intralinks ein bewährter Anbieter benutzerfreundlicher und für den professionellen Unternehmenseinsatz geeigneter Cloud-basierter Collaboration-Lösungen. Weitere Informationen unter http://www.Intralinks.com.

 

 


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!