Jones Day verstärkt seine M&A Praxis: Dr. Kerstin Henrich wechselt zu Jones Day Düsseldorf

By on Juni 16, 2016

Jones Day bleibt weiter auf nachhaltigem Expansionskurs. Nach dem Ausbau der Steuerpraxis durch Dr. Klaus Herkenroth stößt nun mit Dr. Kerstin Henrich (41) eine junge Partnerin zu Jones Day. Mit der Verpflichtung von Frau Henrich, einer der jungen Hoffnungsträgerinnen im deutschen Transaktionsmarkt, unterstreicht die nach Anzahl der weltweit abgeschlossenen M&A-Transaktionen seit Jahren führende Kanzlei ihre Pläne, ihre Position als eine der besten Adressen im Bereich M&A und Private Equity in Deutschland weiter zu festigen.
„Der Zugang beweist erneut, dass wir für hochkarätige Quereinsteiger zu einer der besten Adressen geworden sind. Wir freuen uns sehr, mit Frau Henrich eine weitere akquisestarke, dynamische und teamorientierte Kollegin gewonnen zu haben. Ihr Zugang ist ein weiterer Meilenstein beim Ausbau unserer M&A Praxis in Deutschland und stärkt insbesondere auch das noch junge Düsseldorfer Büro nachhaltig“ sagt Ansgar Rempp, Partner-in-Charge Deutschland.
Kerstin Henrich begann ihre anwaltliche Karriere 2006 zunächst bei Hengeler Mueller. 2010 wechselte sie zu Orrick und wurde 2015 dort zur Equity Partnerin ernannt. Sie ist sowohl im klassischen Transaktions- und Venture Capital-Geschäft als auch im Bereich Renewable Energy-M&A tätig. Zuletzt beriet Frau Henrich beispielsweise das börsennotierte schwedisch-luxemburgische Telekommunikationsunternehmen Millicom International Cellular S.A. in einer EUR 300 Millionen-Finanzierungsrunde der Africa Internet Group, welche 2012 als Joint Venture von Rocket Internet und Millicom gegründet wurde. Im Bereich Erneuerbare Energien setzen bekannte Marktteilnehmer wie Schöller Wind, Athos Solar und AREAM auf die Expertise von Frau Henrich.
„Die konsequente Ausrichtung von Jones Day auf komplexe und grenzüberschreitende Transaktionen für anspruchsvolle internationale Investoren sowie die teamorientierte und nachhaltige Unternehmenskultur, die eine bestmögliche Beratung der Mandanten in den Vordergrund stellt, hat mich als Plattform für meine Praxis überzeugt“ sagt Kerstin Henrich und ergänzt: „Ich freue mich, Teil dieses Teams zu werden und die M&A Praxis am Standort Düsseldorf zu verstärken.“
Die deutsche M&A Praxis von Jones Day hatte im Jahr 2015 Transaktionen mit einem Gesamtwert von weit über 25 Milliarden Euro betreut, unter anderem für Mandanten wie Mahle, Goldman Sachs, Blackstone und Potash.

www.jonesday.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!