Kendrion N.V. übernimmt die Kuhnke AG

Die niederländische Kendrion N.V. übernimmt die Kuhnke AG. Die Stammaktionäre der Kuhnke AG beteiligen sich im Gegenzug durch den Erwerb von Kendrion Aktien an der Kendrion N.V. Ferner werden die Kuhnke Gesellschafter einen Repräsentanten in den Aufsichtsrat der Kendrion N.V. entsenden.

Die KUHNKE AG entwickelt, produziert und vertreibt über verschiedene Einzelgesellschaften kundenspezifische Produkte wie Elektronik-, Magnettechnik- und Pneumatikkomponenten sowie Dienstleistungen für die Automobilindustrie, den Maschinenbau und die Medizintechnik. Die KUHNKE AG beschäftigt knapp 1.100 Mitarbeiter, verteilt auf die Standorte Malente (Deutschland), Sibiu (Rumänien) und mehrere ausländische Vertriebsgesellschaften.

Kendrion N.V. ist ein Anbieter von elektromagnetischen Systemen und Komponenten. Die Geschäftstätigkeit von Kendrion gliedert sich in die vier Business Units Industrial Magnetic Systems, Industrial Drive Systems, Passenger Car Systems und Commercial Vehicle Systems, die sich jeweils auf eigene Zielmärkte konzentrieren. Der Unternehmensgruppe gehören 20 Standorte in Amerika, Asien und Europa an.