KfW Capital steigert Zusagevolumen der ERP-VC-Fondsinvestments im 1. Halbjahr um rd. 80 %

  • 9 ERP-Venture Capital-Fondsinvestments mit einem Volumen von 137 Mio EUR zugesagt
  • Weitere Verbesserung des Kapitalzugangs für Start-ups in Deutschland
  • Corona-Hilfe für Start-ups wirkungsvoll: Anträge in Höhe von 614 Mio EUR bewilligt

Im ersten Halbjahr 2020 hat KfW Capital VC-Fonds zur Finanzierung von innovativen Technologieunternehmen in Deutschland Investmentzusagen in Höhe von rd. 139 Mio EUR gegeben und konnte damit das Vorjahresniveau (77 Mio EUR) um 80 % steigern. Im Programm „ERP-VC-Fondsinvestments“ wurden mit Unterstützung des ERP-Sondervermögens Zusagen in 9 VC-Fonds mit einem Volumen von 137 Mio EUR gegeben (+ rd. 80 % 1. Halbjahr 2019: 77 Mio EUR). Hinzu kamen Abrufe der High Tech Gründerfonds I + II. „Trotz der Corona-Krise haben wir unser Investmentvolumen und die Anzahl der Fonds, denen wir Zusagen geben konnten, deutlich gesteigert und somit den Kapitalzugang für innovative Technologieunternehmen in Deutschland auch in diesen herausfordernden Zeiten weiter verbessert“, sagt Dr. Jörg Goschin, der gemeinsam mit Alexander Thees KfW Capital als Geschäftsführer leitet. „KfW Capital ist dem VC-Markt ein verlässlicher Partner – in gesamtwirtschaftlich guten wie auch in konjunkturell schwierigen Zeiten, wie wir sie gerade erleben“, sagt Alexander Thees.

Ziel von KfW Capital ist die nachhaltige Stärkung der VC-Fondslandschaft, damit innovative Technologieunternehmen in Deutschland besseren Zugang zu Wachstumskapital erhalten und der Innovationsstandort nachhaltig gestärkt wird. Dabei beteiligt sich KfW Capital stets zu gleichen Bedingungen wie private Investoren mit maximal 19,9 % am gesamten Fondsvolumen. Im Gegenzug verpflichten sich die VC-Fonds, mindestens das von KfW Capital eingebrachte Kapital in deutsche Wachstumsunternehmen zu investieren.

Insgesamt umfasst das Portfolio von KfW Capital zum 30.6.2020 43 VC-Fondszusagen mit einem Volumen von rd. 740 Mio EUR. Unter den Fonds sind sowohl etablierte als auch First-Time-Fonds. Das VC-Fonds-Portfolio deckt die wichtigsten Industriefelder ab (ICT, Life Science, Industrial Tech). Das aggregierte Volumen aller Fonds, in die KfW Capital investiert ist, beläuft sich auf mehr als 9 Mrd. EUR.

Seit Beginn der Corona-Pandemie in Deutschland stand zudem die Unterstützung der Bundesregierung bei der Konzeption und Umsetzung der Start-up-Hilfen im Fokus von KfW Capital: Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, dem Bundesministerium der Finanzen, Verbänden, wichtigen Marktteilnehmern und der KfW entwickelte KfW Capital die sogenannte Säule 1 der Hilfen. Hierzu gehört insbesondere die Corona Matching Fazilität, die seit 14.5.2020 bei KfW Capital und ab dem 18.5.2020 beim EIF von europäischen VC-Fonds zur Unterstützung von Start-ups in Deutschland beantragt werden kann. Damit können die Finanzierungsrunden der VC-Fonds rückwirkend vom 2.4.2020 und bis zum 31.12.2020 zu gleichen Konditionen durch Mittel aus dem Hilfsprogramm ergänzt werden. Außerdem können Fonds wie der High-Tech Gründerfonds und coparion Mittel aus der Säule 1 zur Unterstützung von Start-ups in Deutschland beantragen. Insgesamt wurden in der Säule 1 bis heute 75 Anträge von VC-Fonds mit einem Volumen von 1,16 Mrd. EUR gestellt. 28 Anträge konnten bereits positiv entschieden werden, mit einem Volumen von 614 Mio EUR. Die VC-Fonds planen, hiermit rd. 330 Start-ups zu finanzieren.

Die VC-Fonds werden nach der Antragsstellung sorgfältig geprüft, da sie anschließend als Treuhänder der Bundesmittel fungieren: Nach Abschluss des Treuhandvertrages obliegt es den Fonds zu entscheiden, ob, wann und in welcher Höhe sie die Gelder abrufen.

Hinweis:
Insgesamt stehen für die Start-up-Hilfen des Bundes rd. 2 Mrd EUR zur Verfügung. Weitere Informationen zur Corona Matching Fazilität finden Interessierte auf www.kfw-capital.de/corona-matching-fazilitaet. Informationen zur Säule 2 der Start-up-Hilfen des Bundes und zum ERP-Startfonds finden Interessierte bei der KfW u.a. auf www.kfw.de/corona-startup.

___________________________

KfW Capital
KfW Capital ist die Beteiligungstochter der KfW. Zum Produktspektrum gehören die Beteiligungen an coparion und an den drei Generationen des High-Tech Gründerfonds sowie – mit Unterstützung des ERP-Sondervermögens – das Produkt ERP-VC-Fondsinvestments. KfW Capital orientiert sich bei den Investments an den Nachhaltigkeitskriterien der KfW und wendet die Ausschlussliste der Sektorleitlinien des Konzerns an. Bei den Zielfonds legt der VC-Fondsinvestor Wert auf die Berücksichtigung von ESG-Kriterien. Weitere Informationen zu KfW Capital finden Sie unter www.kfw-capital.de. Sie finden dort auch eine Übersicht über das VC-Fonds-Portfolio von KfW Capital.