KKR baut unabhängige audiovisuelle Inhalteplattform weiter aus und übernimmt nach der Tele München Gruppe auch Universum Film

By on Februar 25, 2019
  • KKR erweitert Plattform um ein weiteres renommiertes Unternehmen der Branche
  • Universum Film ist einer der führenden Kinoverleiher und die #1 im deutschsprachigen Independent Home-Entertainment-Markt
  • Medienexperte Dr. Markus Frerker wird COO der Plattform

KKR, ein weltweit führender Investor, hat heute die vollständige Übernahme von Universum Film („Universum“) bekanntgegeben. Das Unternehmen gehörte bislang zur Mediengruppe RTL Deutschland und ist das zweite Unternehmen, das Teil der unabhängigen audiovisuellen Inhalteplattform von KKR in Deutschland wird. Das Fundament der Plattform wurde jüngst gelegt mit der Übernahme der Tele München Gruppe („TMG“), dem größten unabhängigen Medienunternehmen in Deutschland, das auf verschiedenen Plattformen sämtliche audiovisuelle Auswertungsstufen unter einem Dach vereint.

Universum wurde vor 40 Jahren von Bertelsmann als Home-Entertainment-Vertrieb gegründet. 2002 startete der Kinoverleih, über den erfolgreiche Filme wie „Unsere Erde“, „The Hateful 8“, „Valerian – Die Stadt der tausend Planeten“, „Das kleine Gespenst“ und aktuell der Kinofilm zur VOX-Serie „Club der roten Bänder“ und „Vice – Der zweite Mann“ verliehen werden. Parallel positionierte sich Universum als führender Anbieter von Kinder- und Anime-Inhalten. Als eines der ersten Unternehmen startete Universum mit dem digitalen Vertrieb und bietet durch seine starke Marktposition auch Dritten physische und digitale Vertriebsleistungen an. Seit 2015 wertet Universum auch Hörspiele aus und betreibt seit 2017 zwei eigene SVOD-Channels. Heute besitzt das Unternehmen die Rechte an ca. 3.700 Titeln.

KKR baut Plattform für audiovisuelle Inhalte weiter aus
„Ich bin stolz darauf, dass wir unserer Vision, in der deutschen Entertainment-Industrie etwas wirklich Neues und Einzigartiges zu schaffen, einen weiteren Schritt nähergekommen sind. Universum ergänzt unsere Plattform ideal: Das Unternehmen bringt Inhalte maßgeschneidert zum Zuschauer – ins Kino und nach Hause. Die langjährige Erfahrung sowie Vermarktungs- und Vertriebsexpertise der Mitarbeiter von Universum werden zum zukünftigen Erfolg der Plattform beitragen. Mit Universum und TMG gehört die Plattform bereits heute in vielen Bereichen zu den Besten der Branche. Auf diesen Stärken wollen wir aufsetzen und weiter wachsen“, sagte Philipp Freise, Partner und Leiter des europäischen Investmentteams für Technologie, Medien und Telekommunikation bei KKR.

Fred Kogel, CEO der Plattform, sagte: „Wir lieben Kino! Deshalb freue ich mich sehr, dass Bernhard zu Castell und seine Mannschaft in unsere Familie kommen. Von Anfang an wollten wir Universum integrieren – aufgrund der ausgewiesenen Expertise im Home-Entertainment-Markt und ihrer Vorreiterrolle bei der digitalen Transformation dieses Geschäftsbereichs. Mein Dank gilt der RTL Group, insbesondere Bernd Reichart und Jörg Graf, dass wir diesen Plan realisieren konnten.“

Bernhard zu Castell, Geschäftsführer von Universum, fügte hinzu: „Ich bedanke mich bei der Mediengruppe RTL für spannende und erfolgreiche 15 Jahre und freue mich darauf, dass wir auch zukünftig unsere gute Zusammenarbeit fortsetzen. Es ist großartig, Teil eines so ambitionierten Teams zu werden und unsere Stärken beim Aufbau der größten unabhängigen Inhalteplattform Deutschlands einzubringen. Dadurch können wir das Potenzial von Universum voll ausschöpfen und die großen Chancen nutzen, die sich durch diese Plattform ergeben werden. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit allen Beteiligten.“

Jörg Graf, Geschäftsführer und COO Programme Affairs der Mediengruppe RTL Deutschland, ergänzte: „Die Mediengruppe RTL Deutschland und Universum Film haben gemeinsam zahlreiche Erfolge gefeiert. Hierfür möchte ich mich ausdrücklich bei allen Mitarbeitern der Universum Film unter der Geschäftsführung von Bernhard zu Castell bedanken. Der anhaltende wirtschaftliche Erfolg der Universum Film basiert auf dem Erwerb und Vertrieb von Filmrechten sowie ihrer erfolgreichen digitalen Transformation mit einem Schwerpunkt auf dem transaktionsbasierten Geschäft.“

Ein erstklassiges Team kommt zusammen
Im Rahmen des Ausbaus der Plattform erweitert Fred Kogel sein Führungsteam: „Ich freue mich sehr, dass Dr. Markus Frerker als COO das Management-Team der Plattform verstärken wird. Ich kenne Markus seit langer Zeit. Er ist ein ausgewiesener Experte in der Medienbranche“, sagte Fred Kogel. Markus Frerker ist ehemaliger Chief Officer Group Content bei ProSiebenSat.1 und war dort unter anderem für die Inhaltebeschaffung der gesamten Gruppe verantwortlich. Davor leitete er das deutsche Medien- und Fernsehteam von McKinsey.
Bernhard zu Castell wird Universum auch weiterhin als Geschäftsführer leiten. Er begann seine berufliche Laufbahn bei der KirchGruppe, ehe er nach Stationen im Medienbereich und der Industrie 2004 in die Unternehmensentwicklung zu RTL wechselte. Im Juli 2006 übernahm er die kaufmännische Leitung von Universum. Seit 2010 führt er das Unternehmen als CEO.

Vorbehaltlich der Zustimmung zuständiger Aufsichtsbehörden und der Erfüllung üblicher Abschlussbedingungen soll die Transaktion im April 2019 abgeschlossen sein. Die Investition von KKR wird über den Europäischen Fund IV getätigt. Finanzielle Details der Transaktion werden nicht bekanntgegeben.


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login