KKR erwirbt Tele München Gruppe

By on Februar 21, 2019

KKR, ein weltweit führender Investor, hat die vollständige Übernahme der Tele München Gruppe („TMG“) bekanntgegeben. Die TMG ist das größte unabhängige Medienunternehmen in Deutschland, das auf verschiedenen Plattformen sämtliche audiovisuelle Auswertungsstufen unter einem Dach vereint.

KKR baut Plattform für audiovisuelle Inhalte
„Danke an Herrn Dr. Kloiber für das Vertrauen, diese großartige Firma weiterentwickeln zu dürfen. Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit der TMG etwas Neues im Film- und TV-Geschäft zu schaffen: eine Plattform, die vom Filmset bis ins Kino und zur TV-Auswertung die komplette Wertschöpfungskette mit starker eigener Produktion abdeckt und die wir durch weitere Firmenzukäufe ausbauen werden. Hand in Hand mit erfahrenen Köpfen der Branche – insbesondere mit Fred Kogel als neuem CEO – bauen wir eine Plattform im Content-Markt, die die deutsche Entertainment-Industrie mit Kreativität, innovativen Ideen und Leidenschaft voranbringen wird“, sagte Philipp Freise, Partner und Leiter des europäischen Investmentteams für Technologie, Medien und Telekommunikation bei KKR.

Dr. Herbert G. Kloiber, geschäftsführender Gesellschafter der TMG, sagte: „Ich bin stolz auf das, was wir mit der TMG in den vergangenen vier Jahrzehnten erreicht haben. Nun habe ich mit Bedacht entschieden, mein Lebenswerk in die Hände von KKR zu übergeben und so dafür zu sorgen, dass die TMG mit ihren fantastischen Mitarbeitern weiter erfolgreich wachsen und gedeihen kann.“

Die TMG hat eine starke Marktposition und ist führend beim Rechteerwerb von internationalen Spielfilmen und Serien mit einer marktführenden Programmbibliothek. Außerdem besitzt sie eigene Produktionsfirmen und ist Gesellschafter der Fernsehsender TELE 5 und RTL II.

Veränderte Marktbedingungen und Verbraucherpräferenzen
Der deutsche Markt bietet aufgrund seiner aktuellen Entwicklung ein attraktives Umfeld, um die TMG als unabhängige marktführende Plattform weiterzuentwickeln und in Zeiten der digitalen Disruption neu aufzustellen. Diese Plattform operiert in einem der größten Medienmärkte der Welt mit guten Wachstumsaussichten und einer stabilen Nachfrage von etablierten Fernsehsendern und neuen Anbietern (z.B. Streamingdiensten). Gleichzeitig ist der Markt stark fragmentiert mit wenigen unabhängigen Unternehmen, die alle Teile der
Wertschöpfungskette abdecken. Somit gibt es auch keine zentrale präferierte Anlaufstelle für kreative Talente. Mit der steigenden Nachfrage der Verbraucher nach hochwertigen, lokalen aber auch internationalen Inhalten wächst auch der Bedarf nach einer großen unabhängigen deutschen Inhalteplattform.

„Der Markt verändert sich rasant und das bietet für uns Chancen, unsere Branche aktiv mitzugestalten. Ich freue mich sehr, mit KKR einen starken und medienerfahrenen Partner an der Seite zu haben, mit dem man eine zukunftsorientierte Content-Company aufbauen kann und der die Herausforderungen des Marktes als Chance begreift. Gemeinsam werden wir hochwertige lokale Inhalte produzieren und internationale Spielfilme sowie Premium-Serien lizensieren und vertreiben. Gleichzeitig wollen wir der erste Ansprechpartner für erstklassige kreative Talente, TV-Sender und digitale Plattformen in Deutschland sein“, sagte Fred Kogel, CEO der neuen Plattform.

Fred Kogel verfügt über mehr als 25 Jahre Managementerfahrung in den Medien. Er war Unterhaltungschef des ZDF, Geschäftsführer von Sat.1 und Kirch Media sowie CEO der Constantin Film AG und der Constantin Medien AG und gilt als ausgewiesener Experte in den Bereichen TV-Produktion und Lizenzhandel.

Dr. Herbert G. Kloiber wird nach Vollzug der Transaktion die Weiterentwicklung der Plattform als Berater eng begleiten. „An dieser Stelle möchte ich all meinen Partnern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit danken. Gemeinsam haben wir das deutsche Privatfernsehen 1986 mitbegründet, Emmys gewonnen und die internationale Zusammenarbeit in unserer Branche vorangetrieben“, sagte Dr. Herbert G. Kloiber.

KKRs umfangreiche Medien- und Technologieexpertise
KKR hat zahlreiche Marktführer im Medien- und Technologiebereich aufgebaut und weiterentwickelt und dabei erfolgreich mit Unternehmen wie BMG, ProSiebenSat.1, Nielsen und GetYourGuide zusammengearbeitet. „Wir haben in der Vergangenheit gezeigt, dass wir im anspruchsvollen Medienmarkt erfolgreiche Marktführer aufbauen können: Bei BMG Rights Management haben wir in Form eines Joint Ventures einen der größten Musikverleger der damaligen Zeit gemeinsam mit Bertelsmann gegründet, technologisch weiterentwickelt und international ausgebaut“, sagte Philipp Freise.

KKR steht den Portfoliounternehmen als echter Partner zur Seite und unterstützt sie durch ihre starken finanziellen Ressourcen sowie ihr globales Expertennetzwerk bei ihrem Wachstum und ihrer internationalen Expansion.
Vorbehaltlich der Zustimmung zuständiger Aufsichtsbehörden und der Erfüllung üblicher Abschlussbedingungen soll die Transaktion im April abgeschlossen sein. Die Investition von KKR wird über den Europäischen Fund IV getätigt. Finanzielle Details der Transaktion wurden nicht bekanntgegeben.


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login