Klingelnberg übernimmt Höfler Maschinenbau

By on Juli 12, 2012

KlingelnbergÜber ihre deutsche Tochtergesellschaft Klingelnberg GmbH übernimmt die Schweizer Klingelnberg AG die Anteile an der Höfler Maschinenbau GmbH, Ettlingen. Der Kauf umfasst neben dem Standort Ettlingen auch die Tochtergesellschaften in den USA und China. Die Transaktion soll Ende Juli abgeschlossen sein. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Ursprünge des Familienunternehmens Klingelnberg reichen bis ins Jahr 1863 zurück – heute ist Klingelnberg in der siebten Generation immer noch inhabergeführt. Das Maschinenbauunternehmen ist in seinen Bereichen der Weltmarkt- und Technologieführer. Dazu zählen die Entwicklung und Herstellung von Maschinen für die Fertigung von spiralverzahnten Kegelrädern, von Messgeräten für rotationssymmetrische Objekte aller Art sowie die Fertigung hochpräziser Getriebekomponenten im Kundenauftrag. Aktuell hat das Unternehmen knapp 1.000 Mitarbeiter, die einen Jahresumsatz von rund 200 Millionen Euro erwirtschaften.

Die Höfler Maschinenbau GmbH ist ein traditionsreicher Hersteller von Zahnradschleif- und Zahnradfräsmaschinen. Gegründet wurde die Höfler Maschinenbau GmbH 1959 in Ettlingen von Dr.-Ing. Willy Höfler. Die Maschinen werden eingesetzt für die Herstellung von Zahnrädern für Getriebe im Transportwesen, Schiffsbau, Bergbau und im Bereich der regenerativen Energiegewinnung. Im vergangenen Jahr setzte Höfler mit rund 300 Mitarbeitern 83 Millionen Euro um.


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.