KPMG Law und KPMG beraten die Gesellschafter der LTB Leitungsbau beim Verkauf an die BKW-Gruppe

Die KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH und die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft haben die Gesellschafter der LTB Leitungsbau GmbH, Jörg Hennersdorf und Dieter Pusch, beim Verkauf ihrer Anteile an die schweizerische BKW Infra Services beraten.

LTB Leitungsbau mit Sitz in Radebeul bei Dresden ist ein deutschlandweit tätiges Unternehmen im Bereich Freileitungsbau. Mit rund 400 Mitarbeitern an sieben Standorten deckt LTB die gesamte Bandbreite von Dienstleistungen im Bereich des Freileitungsbaus ab. Das Unternehmen erzielte 2018 einen Umsatz von rund 90 Millionen Euro.

Die BKW-Gruppe ist ein international tätiges Energie- und Infrastrukturunternehmen mit Sitz in Bern, das Energieproduktions- und Versorgungsinfrastrukturen für Unternehmen, Private sowie die öffentliche Hand plant, baut und betreibt. Ein weiterer Schwerpunkt sind digitale Geschäftsmodelle für erneuerbare Energien.

Die Beratung durch KPMG Law im Rahmen des Verkaufs bezog sich auf die rechtliche Begleitung im Rahmen der Due Diligence und die Verhandlungen des Geschäftsanteilskauf- und Abtretungsvertrages. Die Beratung durch KPMG bezog sich auf die steuerliche Bewertung der Transaktion. Der Erwerb steht noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch das Bundeskartellamt. Die Gegenseite wurde von Rödl & Partner beraten.

Berater der Gesellschafter LTB Leitungsbau GmbH:

  • KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Dresden: Dr. Matthias Aldejohann, Partner, Federführung, Inke Reuter, Senior Manager, beide Corporate/M&A, Steffen Lindner, Senior Manager, Arbeitsrecht
  • KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Dresden: Henning Möller, Partner, Audit (Financial); Kai-Uwe Jäckel, Director, Dirk Kirchner, Senior Manager, Marcel Burow, Assistant Manager, alle Tax

Berater BKW Infra Services:

  • Rödl & Partner: Thomas Fräbel, Partner, Federführung