Kretz + Wahl erweitert Gesellschafterkreis

Das Unternehmen für komplexe Gebäudetechnik will weiteres Wachstum realisieren und baut auf die Erfahrung sowie die Finanzkraft von HANNOVER Finanz und der Beteiligungsgesellschaft der Familie Lück als weitere Gesellschafter.

„Als Eigenkapitalpartner begleiten wir Mittelständler ab 20 Millionen Euro Umsatz seit über 40 Jahren bei Nachfolgelösungen oder Wachstum. Wir investieren weiter, denn auch in wirtschaftlich unsicheren Zeiten stehen wir als Partner des Mittelstands bereit“, sagt der Vorstandssprecher der HANNOVER Finanz Gruppe Goetz Hertz-Eichenrode zu der jetzt abgeschlossenen Beteiligung an Kretz + Wahl. Die 1979 von den Diplomingenieuren Franz Kretz und Hans-Bernd Wahl gegründete Kretz + Wahl GmbH & Co. KG gehört zu den führenden Unternehmen im Bereich für Lüftungsanlagen in der Rhein-Main Region. Um die eigene Position am Markt weiter auszubauen, entschieden sich die Gesellschafter Jochen und René Kretz dafür, den Gesellschafterkreis zu erweitern. Der Eigenkapitalpartner HANNOVER Finanz beteiligt sich gemeinsam mit der Beteiligungsgesellschaft der Familie Lück mehrheitlich an der im hessischen Fernwald ansässigen Firma. Die Geschäftsführer Jochen und René Kretz bleiben auch weiterhin maßgeblich an ihrem Unternehmen beteiligt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Familienunternehmen Kretz + Wahl ist auf Lüftungsanlagen spezialisiert. Jochen und René Kretz leiten das Unternehmen in zweiter Generation gemeinsam mit Anlagenbau-Geschäftsführer Hans-Joachim Keil. Mit ihren 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erwirtschaftete die Firma zuletzt einen Umsatz von 21 Millionen Euro. Das Unternehmen stattet öffentliche Gebäude, Bildungseinrichtungen, Krankenhäuser sowie gewerblich genutzte Einheiten mit effizienten Lüftungsanlagen aus. Die Leistungen reichen dabei von der Planung und Konzeptionierung bis hin zur regelmäßigen Wartung.

„Die intelligente Stadt der Zukunft braucht intelligente Lösungen für große Gebäudekomplexe. Unser Anspruch ist es, unseren Auftraggebern optimale und individuelle Lösungen rund um eine umweltschonende und energieeffiziente Lüftungs- und Klimatechnik zu bieten und weiter zu wachsen“, beschreibt Jochen Kretz die Zukunftspläne des Unternehmens. Die Geschäftsführung sieht vielversprechende Wachstumsperspektiven und versteht die fortschreitende Digitalisierung als Chance für die weitere Entwicklung des Unternehmens. Der bei HANNOVER Finanz für Kretz + Wahl zuständige Partner Jörg Caesar sagt dazu: „Wir sind beeindruckt vom unternehmerischen Engagement und dem Weitblick von Jochen und René Kretz. Unsere Vorstellungen von der Zukunft des Unternehmens und dessen Perspektiven stimmen überein. Sowohl der Geschäftsbereich Anlagenbau als auch das Service- und Wartungsgeschäft bieten hervorragende organische Wachstumsmöglichkeiten. Der Markt für Lüftungs- und Klimatechnik ist außerdem stark fragmentiert und bietet interessantes Konsolidierungspotenzial. Ich freue mich insbesondere auch über die Mitwirkung der Lück Beteiligungsgesellschaft. Jeder der drei Partner wird künftig seine Stärken einbringen – gemeinsam wollen wir die Erfolgsgeschichte fortschreiben.“

Kretz + Wahl will nicht nur von der Finanzkraft, sondern auch von der langjährigen Erfahrung der neuen Gesellschafter profitieren. Die Familie Lück bringt ihre Branchenkenntnis aus dem Aufbau, der Führung und dem Verkauf der familieneigenen Unternehmensgruppe für Gebäudetechnik mit. „ Kretz + Wahl kennen wir seit vielen Jahren und sind vom Potenzial des Unternehmens überzeugt“, begründen Ingo und Udo Lück ihre Beteiligung. Die Brüder Lück fanden 2012 ebenfalls ihren Eigenkapitalpartner in der HANNOVER Finanz, die ihre über 40-jährige Erfahrung mit dem Ausbau mittelständischer Unternehmen in die neue Partnerschaft einbringt.

„Unser über Jahrzehnte gewachsenes Unternehmer- und Expertennetzwerk hat sich wieder einmal bewährt“, sagt HANNOVER Finanz-Chef Goetz Hertz-Eichenrode zur Zusammenarbeit mit der Familie Lück. Über die Vermittlung der Lück Invest GmbH sind beide Beteiligungsgesellschaften bereits gemeinsam an der wachstumsstarken Bäckereikette Moos mit Sitz im hessischen Aßlar beteiligt.

Bei der Durchführung der Transaktion arbeitete das Deal Team der HANNOVER Finanz mit folgenden Beratern zusammen: PKF Fasselt Schlage Partnerschaft mbB (Financial und Tax Due Diligence), Bluemont Consulting GmbH (Commercial Due Diligence) und Deloitte Legal GmbH (Legal Due Diligence). Die Akquisitionsfinanzierung erfolgte durch die AkquiVest GmbH.

Zum Deal Team der HANNOVER Finanz GmbH gehörten bei dieser Transaktion Goetz Hertz-Eichenrode, Sprecher des Vorstands, Jörg Caesar, Partner, Dr. Christina Silberberger, Partnerin und General Counsel und Mirco Thelen, Investment Manager.