KWM berät DEUTZ AG bei EUR 250 Mio. ESG-Finanzierung

Das Frankfurter Finanzierungsteam von King & Wood Mallesons (KWM) hat die DEUTZ AG bei der Neuaufstellung ihrer globalen Konzernfinanzierung beraten.

Die börsennotierte DEUTZ AG ist ein weltweit führender und unabhängiger Hersteller innovativer Antriebssysteme für den Off-Highway-Bereich. Das gegenwärtige Portfolio reicht von Diesel- und Gas- über Hybrid- und E- bis hin zu wasserstoffbasierten Antrieben. 1864 gegründet, ist die DEUTZ AG heute die älteste Motorenfabrik der Welt.

Im Rahmen der neuen Finanzierung hat die DEUTZ AG das Volumen ihres bisherigen langfristigen syndizierten Kredits von EUR 160 Mio. auf EUR 250 Mio. erhöht. Neben einer ESG-Komponente beinhalten die neuen Kreditmodalitäten verbesserte Konditionen und eine verlängerte Kreditlaufzeit.

Zusätzlich zum federführenden Frankfurter Büro waren bei der Finanzierung auch die KWM-Büros in Madrid und New York involviert.

Berater DEUTZ AG:

  • KWM Frankfurt (federführend): Daniel Ehret (Partner), Dr. Stephan Klein (Associate), Zuhal Uysal (PSL) (alle Finance)
  • KWM Madrid: Joaquín Sales (Partner), José Berjón (Associate), Fernando Raga Piedra (Junior Associate) (alle Finance)
  • KWM New York: Eli Han (Partner), Ariel Shi (Associate), Lucia Chen (Law Clerk) (alle Banking & Financial Services)

Erfahren Sie mehr über ausgewählte Transaktionen des deutschen KWM Teams.
Besuchen Sie den Deals Hub (kwm.com)