Latham & Watkins präsentiert globales Nachschlagewerk für M&A-Transaktionen

Nachschlagewerk Book of Jargon® – Global Mergers & Acquisitions erläutert mehr als 1.500 Fachbegriffe aus den Bereichen M&A und Private Equity

Mit der neuen Ausgabe des Book of Jargon® – Global Mergers & Acquisitions bietet die internationale Anwaltskanzlei Latham & Watkins LLP einen vertieften Einblick in die Begriffswelt von M&A-Transaktionen. Juristische Fachausdrücke und Sprachkultur der M&A- und Private-Equity-Branche werden verständlich aufgearbeitet und erläutert. Das aktualisierte Handbuch mit erweitertem Fachglossar soll sowohl Anwälten und Bankern als auch Studenten einen sprachlichen Einstieg in die Themenwelt von Unternehmensfusionen und -übernahmen ermöglichen. Das Projekt wurde unter der Leitung führender internationaler Rechtsanwälte der Kanzlei Latham & Watkins entwickelt.
„Aufgrund der fortschreitenden globalen Ausrichtung von Unternehmen finden die meisten Transaktionen heute in einem internationalen Umfeld statt. Als Reaktion darauf haben unsere M&A-Teams das weltweit einsetzbare Book of Jargon® – Global Mergers & Acquisitions entwickelt“, erklärt Jörg Kirchner, Co-Chair der internationalen Corporate-Praxis von Latham & Watkins. „Die Fachausdrücke und branchenspezifischen Begriffe haben länderübergreifend – auch in unterschiedlichen Rechtssystemen – Relevanz“.
Das Buch ist als Printausgabe erhältlich, als webbasierte Anwendung, als Gratis-App (für Apple-Geräte via iTunes und für Android-Geräte via Google Play) und kann auch auf der Webseite der Kanzlei aufgerufen werden.

Book of Jargon® – Global Mergers & Acquisitions ist Teil einer umfangreichen Nachschlagereihe, die von Latham & Watkins veröffentlicht wird. Die Books of Jargon® umfassen Wörterbücher für den europäischen Kapitalmarkt, Bankenfinanzierung, internationale Restrukturierungsprogramme, Master Limited Partnerships (MLPs) sowie Projektfinanzierung in den USA.

www.lw.com