Lincoln International berät die Schaltbau Holding beim Verkauf von Pintsch Bubenzer an Dellner Brakes und Active Ownership Capital

By on März 9, 2018

Der Verkauf des Weltmarktführers für sicherheitskritische Industrie-Bremssysteme ist der 17. von Lincoln International geführte Verkaufsprozess im Industrials Segment im ersten Quartal 2018
Frankfurt, März 2018 – Schaltbau Holding AG hat ihre Tochtergesellschaft Pintsch Bubenzer GmbH an das schwedische Unternehmen Dellner Brakes AB und die luxemburgische Investmentgesellschaft Active Ownership Capital S. à r.l. verkauft. Aus der Veräußerung erhält Schaltbau Holding AG einen Mittelzufluss von rund Euro 30 Millionen.

Lincoln International wurde von der Schaltbau Holding AG als exklusiver M&A-Berater mandatiert, um einen strukturierten Verkaufsprozess für Pintsch Bubenzer durchzuführen. Eine überzeugende Equity Story mit starker Betonung der Stärken von Pintsch Bubenzer im Engineering und seiner globalen Präsenz sowie ein effizient gemanagter Due-Diligence-Prozess waren Schlüsselaspekte der erfolgreichen Transaktionsumsetzung.

Dellner Brakes CEO Marcus Aberg sagte: „Diese Akquisition hat eine strategische Dimension und markiert den Beginn einer neuen Ära für unsere Organisation. Dies wird die globale Expansion beider Unternehmen erleichtern und es ermöglichen, die Marken Dellner Brakes und Pintsch Bubenzer im industriellen Marktsegment aufzubauen. Dies ist die ideale Ergänzung für uns – Dellner Brakes ist ein wichtiger Akteur auf dem Markt für Schiffsbremsanlagen, und mit Pintsch Bubenzer‘s industrieller Leistungsfähigkeit und seiner führenden Position auf dem Markt für Bremssysteme für Containerkräne ergänzen sich unsere beiden Unternehmen perfekt. Wir haben sicherlich eine aufregende Zukunft vor uns.“

Pintsch Bubenzer-CEO Markus Topp: „Wir freuen uns, Teil eines so ambitionierten und renommierten Unternehmens wie Dellner zu werden. Gemeinsam werden wir unsere Unternehmen zum Nutzen unserer Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter weiterentwickeln. Diese Partnerschaft bietet eine starke und stabile Plattform, um unser volles Wachstumspotenzial zu realisieren. Wir freuen uns darauf, das Geschäft voranzutreiben, um unsere Expansionsziele zu erreichen und unseren globalen Kunden ein noch breiteres Produkt- und Service-Portfolio zu bieten.“

Pintsch Bubenzer ist ein weltweit führender Hersteller hochwertiger sicherheitskritischer Bremstechnologie für verschiedene Endmärkte (z.B. Industrieautomatisierung, Hafen / Schifffahrt und Windenergie). Das Unternehmen bietet seinen Kunden Produkte an, die sich auf Hafenkräne und Containerumschlag, Bergbau und Fördertechnik sowie auf Windkraftanlagen konzentrieren. Das Unternehmen beschäftigt ca. 300 Mitarbeiter und betreibt zwei Entwicklungs- und Produktionsstandorte in Deutschland. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen in wichtigen Märkten in Asien, den USA und im Nahen Osten über eigene Servicezentren. Ca. 80% der Umsätze werden außerhalb Deutschlands erzielt.

Die Schaltbau Group ist ein börsennotierter Anbieter von Komponenten und Systemen im Bereich Verkehrstechnik und Investitionsgüterindustrie mit einem Jahresumsatz von über Euro 500 Mio., mehr als 3.000 Mitarbeitern und einer Marktkapitalisierung von ca. Euro 220 Mio.. Mit seinen innovativen und zukunftsorientierten Produkten ist Schaltbau insbesondere im Bereich der Verkehrstechnik ein wichtiger Industriepartner.

Dellner Brakes ist ein schwedisches Unternehmen, das Bremslösungen für Industrie- und Marineanwendungen entwickelt, herstellt, vermarktet und wartet. Das Unternehmen wurde 1941 von Jan Dellner gegründet und gehört seither zur Dellner Unternehmensgruppe mit mehr als 700 Mitarbeitern und Produktions- oder Servicebüros in allen Teilen der Welt.

 


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login