Linklaters berät Apax Partners beim Verkauf von Neuraxpharm

Linklaters hat von Apax Partners gemanagte Fonds beim Verkauf ihrer Anteile an Neuraxpharm, einem führenden europäischen Spezialpharmaunternehmen mit Schwerpunkt auf der Behandlung von Erkrankungen des zentralen Nervensystems (ZNS), beraten. Käufer sind von Permira beratene Fonds.

Neuraxpharm mit Sitz in Langenfeld ist in 13 Ländern tätig und deckt rund 80 Prozent des europäischen Markts für ZNS-Arzneimittel ab. Das Unternehmen erwirtschaftet einen Jahresumsatz von mehr als 460 Millionen Euro und beschäftigt über 850 Mitarbeiter.

Linklaters hatte Apax Partners bereits 2016 beim Erwerb von Neuraxpharm rechtlich beraten.

Linklaters beriet unter Federführung von Dr. Ralph Drebes (Private Equity/M&A, Frankfurt). Weitere Teammitglieder waren Ben Rodham (Private Equity/M&A, London), Dr. Christian Hundeshagen (Steuerrecht, Frankfurt), Dr. Michael Leicht (TMT, Frankfurt), Dr. Jana Hager (Öffentliches Wirtschaftsrecht, Berlin), Nikita Selivanov (Private Equity/M&A, Frankfurt), Dr. Bolko Ehlgen (Dispute Resolution, Frankfurt), Przemyslaw Lipin (Banking, Frankfurt), Martin Otto (Öffentliches Wirtschaftsrecht, Berlin), Dr. Johannes Porsch (Private Equity/M&A, Frankfurt), Dr. Christoph Tamcke (Private Equity/M&A, Frankfurt), Annika Bilics (Private Equity/M&A, Frankfurt), Michael Fischer (TMT, Frankfurt), Dr. Natalia Dobrosz (Dispute Resolution, Frankfurt), Matthias Hohmann (Banking, Frankfurt) und Katharina Lemke (Öffentliches Wirtschaftsrecht, Berlin).

(Quelle)