Linklaters berät GEA Group Aktiengesellschaft sowie Freudenberg SE bei 200 bzw. 500 Mio. Euro Kreditlinie

Linklaters berät GEA Group Aktiengesellschaft bei einer 200 Millionen Euro Kreditlinie

GEA Group Aktiengesellschaft (GEA) hat trotz der sehr guten Liquiditätssituation des Unternehmens mit einem Club von nationalen und internationalen Banken einen zusätzlichen syndizierten Kreditvertrag in Höhe von 200 Millionen Euro abgeschlossen. Im Rahmen der Transaktion wurde GEA rechtlich von Linklaters beraten.

GEA ist einer der größten Systemanbieter für die nahrungsmittelverarbeitende Industrie sowie angrenzende Branchen. Das international tätige Technologieunternehmen konzentriert sich auf Maschinen und Anlagen sowie auf Prozesstechnik und Komponenten. Darüber hinaus bietet GEA nachhaltige Lösungen für anspruchsvolle Produktionsverfahren in unterschiedlichen Endmärkten und hält ein umfassendes Serviceportfolio bereit. Das Unternehmen ist im deutschen MDAX und im STOXX®Europe 600 Index notiert und gehört zudem zu den Unternehmen, aus denen sich die Nachhaltigkeitsindizes DAX 50 ESG und MSCI Global Sustainability zusammensetzen.

Für Linklaters berieten Dr. Urs Lewens (Federführung), Marc Trinkaus und Moritz Hechenrieder (alle Banking, Frankfurt).

___________________________________________________________________________________________

Linklaters berät Freudenberg SE bei einer 500 Millionen Euro Kreditlinie

Freudenberg SE hat vorzeitig eine neue syndizierte Kreditlinie in Höhe von 500 Millionen Euro abgeschlossen, die an eine Gruppe von Hausbanken syndiziert wurde. Die Kreditlinie stieß während der Syndizierung auf großes Interesse und war deutlich überzeichnet. Im Rahmen der Transaktion wurde Freudenberg SE rechtlich von Linklaters beraten.

Freudenberg SE ist ein globales Technologieunternehmen mit Hauptsitz in Weinheim. Das Unternehmen erwirtschaftete im Jahr 2019 mit rund 50.000 Mitarbeitern in rund 60 Ländern einem Umsatz von mehr als 9,4 Milliarden Euro.

Für Linklaters waren Dr. Urs Lewens und Moritz Hechenrieder (beide Banking, Frankfurt) tätig.

(Quelle)