Linklaters berät LG Electronics bei Joint Venture mit Lufthansa für Flugzeugdisplays

By on November 5, 2018

Linklaters hat LG Electronics, Inc. (LG) bei der Gründung eines Joint Ventures mit der Lufthansa Technik AG beraten. Gemeinsam werden beide Unternehmen die innovativen OLED-Displays von LG für kommerzielle Flugzeugkabinen weiterentwickeln, produzieren und vermarkten.

Das neue Gemeinschaftsunternehmen wird die fortschrittliche, leichte und flexible OLED-Displaytechnologie von LG mit der Expertise der Lufthansa Technik im Luftfahrtgeschäft kombinieren, um neue Märkte für On-Board-Flugzeuganwendungen wie Willkommensbildschirme und Innenverkleidungen zu erschließen.

Das neue Unternehmen soll in Hamburg angesiedelt werden und seinen Betrieb im ersten Halbjahr 2019 aufnehmen. Der Abschluss der Vereinbarung steht noch unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigungen.

LG Electronics, Inc. ist ein global führender Anbieter und technologischer Impulsgeber in den Bereichen Unterhaltungselektronik, Mobilkommunikation und Haushaltsgeräte. Mit über 100 Niederlassungen auf der ganzen Welt erzielte LG im Geschäftsjahr 2017 einen Konzernumsatz von 55,4 Milliarden US-Dollar.

Lufthansa Technik ist einer der führenden herstellerunabhängigen Anbieter für Wartungs-, Reparatur- und Überholungsservices sowie Modifikationen in der zivilen Luftfahrtindustrie. Mit maßgeschneiderten Instandhaltungsprogrammen und modernsten Reparaturverfahren stellt Lufthansa Technik kontinuierlich die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit der Flotten ihrer Kunden sicher. Lufthansa Technik ist ein international lizenzierter Reparatur-, Herstellungs- und Entwicklungsbetrieb. Mit ihren sieben Geschäftsfeldern (Wartung, Überholung, Geräteversorgung, Triebwerke, Fahrwerke, VIP Services und Original Equipment Innovation) bietet Lufthansa Technik ihren rund 800 Kunden einen Komplett-Service an flugzeugtechnischen Dienstleistungen.

Linklaters beriet unter Federführung von Mario Pofahl (Corporate/M&A, Hamburg) und Dr. Julia Schönbohm (IP, Frankfurt). Weitere Teammitglieder waren Prof. Dr. Daniela Seeliger (Kartellrecht, Düsseldorf), Kirstin Schwedt (Dispute Resolution, München), Matthew Devey (Arbeitsrecht, Frankfurt), Oliver Rosenberg (Tax, Düsseldorf), Dr. Bolko Ehlgen (IP, Frankfurt), Kaan Gürer (Kartellrecht, Düsseldorf), Dr. Peter Gumnior (Arbeitsrecht, Frankfurt), Tommy Chen  (IP, London), Dr. André Scheidtmann (Kartellrecht, Düsseldorf), Christopher Illig (IP, Frankfurt), Sandra Kontny ( Corporate/M&A, Frankfurt) und Simon Grolig (Kartellrecht, Düsseldorf)

(Quelle)


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login