Luxusgüter: Freshfields berät Kering bei Erwerb von Ulysse Nardin

By on August 1, 2014

Die internationale Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer hat den börsennotierten französischen Luxusmarken-Konzern Kering beim Erwerb aller Anteile an dem Schweizer Premium-Uhrenhersteller Ulysse Nardin rechtlich beraten.
Das an der Euronext Paris notierte Luxus- und Lifestyle-Unternehmen Kering (vormals PPR) agiert mit Marken wie Gucci, Saint Laurent, Stella McCartney, Brioni oder Puma weltweit und erzielte mit 35.000 Mitarbeitern 2013 einen Umsatz von 9,7 Milliarden Euro. Mit dem Erwerb der traditionsreichen Uhrenmanufaktur Ulysse Nardin stärkt Kering seine Sparte „Luxury – Watches and Jewellery“. Die Transaktion muss von den zuständigen Wettbewerbsbehörden noch gebilligt werden und soll in der zweiten Jahreshälfte 2014 abgeschlossen sein.

Freshfields begleitete Kering zu allen Aspekten der Transaktion außerhalb der Schweiz, wo die Sozietät Homburger tätig war. Das internationale Freshfields-Team für Kering umfasste aus Deutschland die  Gesellschaftsrecht/M&A-Spezialisten Dr. Heiner Braun, Maximilian Platzer und Xianbei Li sowie die Kartellrechtler Sebastian Pritzkow und Stephan Purps, aus den Freshfields-Büros Wien, Rom, New York, Moskau, Hongkong, Schanghai und Dubai berieten Jennifer Ju, Nathalie Di Thomasso, Maria Borodina, Pavel Annekov, Alexandra Basheva, Massimo Caruso, Silvestro Nasturzio, Richard Bird, Andrew Wood, Allen Yan und Mohammad Tbaishat (alle Gesellschaftsrecht/M&A) sowie Dr. Axel Reidlinger und Alex Viktorov (beide Kartellrecht).

www.freshfields.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!