McDermott berät GENUI bei der Veräußerung ihrer Beteiligung an der Cherry AG

McDermott Will & Emery hat die GENUI Sechste Beteiligungsgesellschaft mbH, eine Tochtergesellschaft des deutschen Private-Equity-Unternehmens GENUI Partners, bei ihrem erfolgreichen Exit beim Computerhersteller Cherry AG beraten. GENUI verkaufte seinen verbleibenden Anteil von 12,5 % und platzierte rund drei Millionen Aktien bei institutionellen Anlegern zu einem Preis von 32,50 Euro pro Stück. Das Transaktionsvolumen beläuft sich auf insgesamt 98,5 Millionen Euro.

GENUI wurde im Jahr 2014 gegründet und investiert in mittelständische Unternehmen im deutschsprachigen Raum.

Die Cherry AG mit Hauptsitz in Deutschland ist ein weltweit tätiger Hersteller von Computer-Eingabegeräten mit den Schwerpunkten Office, Gaming, Industrie, Sicherheit, eHealth-Lösungen und Schalter für mechanische Tastaturen.

Hauck & Aufhäuser agierte als alleiniger globaler Koordinator und alleiniger Bookrunner bei der Platzierung.

Berater GENUI Sechste Beteiligungsgesellschaft mbH:

McDermott Will & Emery, Frankfurt: Simon Weiß (Federführung, Kapitalmarktrecht), Joseph Marx (US-Kapitalmarktrecht), Dr. Philipp Grenzebach (Corporate, Düsseldorf); Associate: Christoph Schäfer (Kapitalmarktrecht)

____________

Über McDermott Will & Emery

McDermott Will & Emery ist eine führende internationale Anwaltssozietät. Mit über 1.200 Rechtsanwälten sind wir an 22 Standorten weltweit vertreten. Die deutsche Praxis wird von der McDermott Will & Emery Rechtsanwälte Steuerberater LLP geführt. – www.mwe.com

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________