McDermott berät KPS Capital Partners beim Verkauf von Genesis Attachments

By on Mai 23, 2019

McDermott Will & Emery hat die US-amerikanische Private-Equity-Gesellschaft KPS Capital Partners zu den deutschrechtlichen Aspekten des Verkaufs der Genesis Attachments, LLC an NPK Construction Equipment, Inc. beraten, eine Tochtergesellschaft der Nippon Pneumatic Mfg. Co.. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Genesis Attachments mit Hauptsitz in Superior Wisconsin, USA, und einer Tochtergesellschaft in Memmingen ist ein weltweit führender Hersteller von hochqualitativen, mobilen Hydraulikscheren, Spezial-Abbruchgeräten, Haken, Betonverarbeitungsgeräten und dazugehörigen Aftermarket-Teilen.

KPS Capital Partners verwaltet mit seinen angeschlossenen Managementunternehmen die KPS Special Situations Funds, eine Investmentfondsfamilie mit einem verwalteten Vermögen von ca. 5 Milliarden US-Dollar (Stand 31. März 2019).

Paul, Weiss, Rifkind, Wharton & Garrison LLP war bei der Transaktion als Lead Counsel tätig. Ein Team von McDermott unter Leitung des Münchner Partners Dr. Tobias Koppmann beriet umfassend zu allen Aspekten des deutschen Rechts.

Berater KPS Capital Partners:
McDermott Will & Emery, München: Dr. Tobias Koppmann (Federführung, Private Equity/M&A), Dr. Nina Siewert (Steuerrecht, Frankfurt), Dr. Henrik Holzapfel (IP, Düsseldorf), Marcus Fischer (Counsel, Steuerrecht, Frankfurt); Associates: Matthias Weingut, Robert Feind (Private Equity/M&A


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login