Mergermarket M&A and Private Equity Forum – Noerr-Experte Thomas Schulz sieht deutschen Transaktionsmarkt im Aufwind

By on März 12, 2013

Der deutsche Transaktionsmarkt befindet sich im Aufwind. Viele deutsche Unternehmen richten sich strategisch neu aus, bauen Schulden ab, trennen sich von Randaktivitäten und entwickeln ihr Geschäftsmodell weiter. Das sagte Dr. Thomas Schulz, Partner der Wirtschaftskanzlei Noerr LLP, auf dem heutigen „Mergermarket German M&A and Private Equity Forum 2013“ in Düsseldorf.

***********************************************************

Testen Sie unsere Online-Transaktionsdatenbank:

klick

  • mehr als 13.000 Transaktionen in der D-A-CH-Region
  • täglich aktualisiert
  • die neuesten Transaktionen übersichtlich dargestellt
  • jede Transaktion einzeln ausdruckbar
  • Recherche-Möglichkeit

Jetzt testen – KOSTENLOSER GASTZUGANG

***********************************************************

Als Kaufinteressenten treten neben asiatischen auch wieder verstärkt strategische Investoren aus den USA auf. „Der amerikanische M&A-Markt hat sich erholt und das wird sich auch auf Europa und besonders Deutschland positiv auswirken“, sagte Schulz. US-Unternehmen verfügten selbst für größere Transaktionen über genügend Liquidität. Aber auch strategische Investoren aus Asien werden ihre M&A-Aktivitäten weiter verstärken. Schulz: „Dabei beobachten wir ein zunehmendes Interesse an der Übernahme gut aufgestellter, gesunder Unternehmen.“ Bislang hatten chinesische Investoren einen stärkeren Fokus auf Unternehmen mit Restrukturierungsbedarf gelegt. Der Bereich Distressed M&A werde aber auch in diesem Jahr wieder eine herausragende Rolle im deutschen Markt spielen.
Bei Transaktionen im Milliarden-Euro-Bereich bleiben strategische Investoren nach Meinung von Schulz noch zurückhaltend. Ausnahmen könne es aber in sich stark wandelnden Industriezweigen geben, etwa im Energiebereich.
Neben strategischen Investoren aus dem Unternehmensbereich werden auch Finanzinvestoren wieder eine größere Rolle spielen. „Nicht nur Private Equity, auch Venture Capital drängt zurück auf den Transaktionsmarkt“, sagte Schulz. „Zudem treten mit Versicherungen und Pensionsfonds verstärkt neue Player auf der Finanzierungsseite ins Rampenlicht.“
Bereits zum zweiten Mal richtete der M&A-Branchendienst Mergermarket sein German M&A and Private Equity Forum gemeinsam mit Noerr aus. Die Wirtschaftskanzlei liegt laut des kürzlich veröffentlichten Mergermarket-Rankings unter den Top-5-Transaktionskanzleien im deutschen Markt und festigte die Position der Vorjahre.
Noerr ist eine der führenden europäischen Wirtschaftskanzleien mit 480 Professionals in Deutschland, Europa und den USA. Mit Lösungen für komplexe und anspruchsvolle rechtliche Fragestellungen schaffen wir einen echten Mehrwert für unsere Mandanten. Das Besondere an Noerr ist die Verbindung einer breiten fachlichen Exzellenz mit innovativem Denken, internationaler Erfahrung und Industrieexpertise. Zusammen mit unseren Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und Unternehmensberatern entwickeln wir zudem nachhaltige und wertschaffende Lösungen für Finanzierung und Management.
www.noerr.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!