Momentum berät Traffics Softwaresysteme für den Tourismus GmbH bei Zusammenschlusses mit der Travelsoft SA

Momentum berät die Gesellschafter der Traffics Softwaresysteme für den Tourismus GmbH im Rahmen des strategischen Zusammenschlusses mit der französischen Travelsoft SA

Traffics Softwaresysteme für den Tourismus GmbH („Traffics“), die führende Reise-SaaS-Plattform in Deutschland und die Travelsoft SAS („Travelsoft“) als Betreiber von Orchestra, dem Äquivalent auf dem französischen Markt, schließen sich zum europäischen Marktführer zusammen. Travelsoft, die Holdinggesellschaft von Orchestra, übernimmt 100 % des Berliner Travel Tech Experten Traffics. Die Traffics-Gründer, Salim Sahi und Jens Muskewitz, haben sich substantiell an Travelsoft rückbeteiligt. Christian Sabbagh, Gründer und Chairman von Orchestra, bleibt Mehrheitsaktionär von Travelsoft. Der Zusammenschluss wurde von französischen Großbanken begleitet. Momentum hat die Verkäufer von Traffics unter Federführung von Dr. Daniel Wied umfassend rechtlich in den Bereichen M&A und Transaktionssteuern beraten.

Seit 1999 ist Traffics ein führendes, mehrfach ausgezeichnetes Unternehmen für Reisetechnologie und gehört weltweit zu den Pionieren der digitalen Reisebranche. Das Unternehmen entwickelt innovative Beratungs-, Such- und Buchungssysteme für Reisen und ist Repräsentant für die zukunftsorientierte Entwicklung einer ganzen Branche. Zu den Kunden zählen mehr als 6.000 Reisebüros sowie namhafte Reiseportale, Fluggesellschaften, Hotels und Reiseanbieter. Das Unternehmen vermittelt einen Reiseumsatz von mehr als 1,3 Milliarden Euro pro Jahr. Der Zusammenschluss mit Travelsoft wird das Wachstum beider Unternehmen beschleunigen, indem derzeitigen und künftigen Kunden neue Dienstleistungen geboten werden können.

Momentum hat Traffics mit folgendem Team beraten:

  • Dr. Daniel Wied, M. jur. (Oxon) – Partner, M&A; Federführung
  • Dr. Philipp Gold – Partner, M&A/Tax
  • Dr. Matthias Heilmeier – Partner, M&A
  • Sarah Kaspar – Associate, M&A

Für die französischen Aspekte der Transaktion hat Momentum Steering Legal (Paris) unter Führung von Agathe Martin und Nuno de Ayala Boaventura eingebunden. Die Corporate Finance Beratung auf Verkäuferseite wurde durch Ennea Capital Partners GmbH (Simon Schiller, Jan Valentin) erbracht.

Auf Käuferseite war federführend die New Yorker Kanzlei Stairs Dillenbeck Finley Mayer (Dr. Peter Mayer) tätig. Die Legal Due Diligence auf Käuferseite übernahm SKW Schwarz (unter Führung von Dr. Stephan Morsch, Dr. Matthias Orthwein München). Für Financial und Tax Due Diligence auf Käuferseite zeichnete Ebner Stolz Düsseldorf verantwortlich (Guido Glorfeld, Imke Meier, Timo Westmeier, Sarah Christoph, Rianne Von Der Mark). Die Beurkundung wurde durch Notar Dr. Roman Bärwaldt, Taylor Wessing, in Berlin vorgenommen.

_________________________

Über Momentum
Momentum ist eine auf Transaktionen spezialisierte Boutique-Kanzlei und berät in den Bereichen M&A, Private Equity, Venture Capital, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht – unternehmerisch, effizient, mit Erfahrung und höchstem Qualitätsanspruch.

www.momentum-partner.de