Monterro lanciert vierten Fonds mit EUR 700 Millionen – den größten Private Equity Technologiefonds in Nordeuropa

Monterro, der führende B2B-Softwareinvestor in Nordeuropa, hat seinen vierten Fonds (M4) in Höhe von EUR 700 Millionen geschlossen und verwaltet damit den größten Private Equity-Technologiefonds in Nordeuropa.

  • Für den Fonds gab es starkes Interesse sowohl von bestehenden Investoren als auch großen, namhaften neuen institutionellen Investoren aus Europa und den USA.
  • Monterro selbst ist der größte Investor, dessen Gründer und Mitarbeiter 20% des Kapitals investieren.
  • M4 ist der vierte Fonds von Monterro und bringt das gesamte verwaltete Kapital auf EUR 1,1 Milliarden.
  • Während des Fundraisings hat Monterro mehrere Transaktionen abgeschlossen – darunter die Veräußerung der Softwareunternehmen Grade und Palette sowie die Übernahme des dänischen Unternehmens Umbraco und des norwegischen Unternehmens Moment.

M4 baut auf der erfolgreichen Strategie Monterros als aktiver und operativer Investitionspartner für B2B-Softwareunternehmen auf. Die Gründer und Mitarbeiter verfügen über langjährige Erfahrung und Kompetenz in der Softwarebranche, die die Grundlage für das einzigartige Geschäftsmodell bilden und Monterro zu einem attraktiven Partner für Softwareunternehmer gemacht haben.

Es bestand großes Interesse an M4, sowohl seitens der Bestandsinvestoren, als auch von renommierten institutionellen Anlegern, darunter mehrere internationale Dachfonds und US-amerikanische und britische Spitzenuniversitäten. Wie schon in den Vorgängerfonds ist Monterro selbst der größte Investor des Fonds, in den die Gründer und Mitarbeiter von Monterro 20% eigenes Kapital investieren. Auch rund 20 Unternehmer und Manager aus den Portfoliounternehmen Monterros haben sich für eine Investition in den Fonds entschieden.

Das große Interesse an M4 ist auf die hohen Renditen zurückzuführen, die Monterro auf seine bisherigen Fonds erzielt hat, welche zu den besten in Europa zählen.

In den letzten Monaten war Monterro sehr aktiv und hat die Portfoliounternehmen Grade und Palette erfolgreich veräußert und drei neue Plattforminvestments getätigt – zwei in Norwegen (Bliksund und Moment) und das erste dänische Investment in Umbraco. Das Monterro Team hat sich in den letzten 18 Monaten mehr als verdoppelt und hat Büros in Oslo und München eröffnet, sowie ein Entwicklungszentrum in Hanoi, Vietnam.

Thomas Bill, Mitgründer und Managing Director von Monterro, sagt: „Monterro wurde gegründet um in Softwareunternehmen zu investieren und deren Wachstum zu fördern. Das große Interesse an M4 ist ein deutlicher Beweis dafür, dass wir der führende B2B-Softwareinvestor in Nordeuropa geworden sind. Wir werden unsere Strategie fortsetzen und freuen uns über die starke Unterstützung von unseren Investoren, sowohl den bestehenden als auch den neuen. Wir freuen uns darauf, gemeinsam in weitere Softwareunternehmen zu investieren und diese weiterzuentwickeln.“

Stefan Lehotkay, Manager Monterro Deutschland, sagt: „Monterro verfügt über ein einzigartiges Angebot, das sich von dem traditioneller Private Equity Investoren unterscheidet. Die Unternehmen, mit denen wir zusammenarbeiten suchen einen Partner, der strategische und operative Unterstützung für zukünftiges Wachstum mitbringt. Indem wir unsere Erfahrung, unser Wissen und unser Netzwerk kombinieren, haben wir ein gut funktionierendes Geschäftsmodell geschaffen, um Softwareunternehmen weiterzuentwickeln und zu skalieren. Mit M4 können wir auch zukünftig ambitionierte Unternehmer mit unserem operativen Ansatz unterstützen und sie in ihren Nischen zu Marktführern machen.“

Das Fundraising von M4 erfolgte mit Unterstützung von Rede Partners als globalem Placement Agent sowie Andulf Advokat als juristischem Berater.

_______________________

Über Monterro

Monterro ist der führende Investor in B2B-Softwareunternehmen in Nordeuropa und verfolgt das Ziel, nordische Softwareunternehmen zu internationalen Marktführern zu machen. Mit operativer Erfahrung aus der erfolgreichen Entwicklung und Führung von Softwareunternehmen wie Pointsec, Episerver, Orc Software und Lime arbeitet Monterro aktiv mit seinen Portfoliounternehmen um sie beim Wachstum zu unterstützen. Mit 25% des gesamten verwalteten Kapitals investieren die Gründer und Mitarbeiter von Monterro einen signifikanten Anteil eigenes Kapital in die Fonds und damit auch in jedes einzelne Portfoliounternehmen. Das Unternehmen wurde 2012 gegründet und hat Büros in Stockholm, Oslo und München sowie das Entwicklungszentrum Scandinavian Software Park in Hanoi. Das Unternehmen hat bisher insgesamt an die 40 Investments in Nordeuropa getätigt und verfolgt mit dem neuen Fonds in der DACH-Region vor allem Add-on Akquisitionen. Monterro.com

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________