Morrison & Foerster berät Senator Entertainment beim geplanten Zusammenschluss mit Wild Bunch

By on Juli 28, 2014

Führender europäischer Filmverleiher soll entstehen

Morrison & Foerster („MoFo“) berät die Senator Entertainment AG beim geplanten Zusammenschluss mit der französischen Wild Bunch S. A. Mit der Transaktion beabsichtigen die beiden Unternehmen, eine führende Film-Vertriebs- und Produktionsgruppe in Europa zu schaffen.
Der Zusammenschluss soll über eine Sachkapitalerhöhung durch die Einbringung aller Aktien der Wild Bunch in die Senator Entertainment AG erfolgen. Das neue Unternehmen würde rund 2.200 Filme verwalten und einen Umsatz von mehr als 185 Millionen Euro erwirtschaften. Voraussetzung für den Zusammenschluss ist die Durchführung verschiedener Kapitalmaßnahmen sowie die Zustimmung der Aktionäre von Senator Entertainment auf einer außerordentlichen Hauptversammlung am 12. September 2014.
Die Senator Entertainment AG aus Berlin ist eines der führenden Independent-Medienunternehmen in Deutschland. Der Filmverleih ist das Herzstück des Unternehmens. Die Wild Bunch S. A. aus Paris ist ein führendes Independent-Filmvertriebsunternehmen mit Vertriebsniederlassungen in Frankreich, Deutschland, Italien und Spanien.
Betreut wird die Transaktion durch Dr. Dirk Besse (Federführung) sowie Dr. Jörg Meißner (Finance), Christiane Stützle (Entertainment), Dr. Moritz Heuser, Dr. Sebastian Schwalme, Dr. Friederike Busch und Anna Wolschner.

ÜBER MOFO
Morrison & Foerster – kurz „MoFo“ – wurde 1883 in San Francisco gegründet und ist heute eine globale Sozietät mit allerhöchsten Auszeichnungen. Mehr als 1.000 Rechtsanwälte beraten die weltweit führenden Technologie-, Telekommunikations-, Life-Sciences- und Fortune-100-Unternehmen sowie die führenden Finanzinstitute und Investmentbanken. Die 17 Niederlassungen von MoFo befinden sich in allen wichtigen Technologie- und Finanzzentren in den USA, Europa und in Asien. Seit zehn Jahren ist Morrison & Foerster durchgehend in der A-List des Branchenmagazins The American Lawyer vertreten. Chambers Global kürte Morrison & Foerster zur US-Kanzlei des Jahres 2013. Die Anwälte von Morrison & Foerster stehen für innovative, unternehmerische Lösungen sowie für einen maßgeschneiderten Beratungsansatz.


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!