Mutares erwirbt die SABO Maschinenfabrik von John Deere

  • Erwartete vierte Akquisition und dritte Plattforminvestition für Mutares im Jahr 2020
  • Strategische Ergänzung zur Stärkung des Segments Goods & Service, mit Produkten im Bereich Rasenmäher und anderen Outdoor-Elektrowerkzeugen
  • Closing in Q3 2020 erwartet

Mutares SE & Co. KGaA hat eine Vereinbarung zur Übernahme der SABO Maschinenfabrik GmbH, einem der führenden Hersteller von Rasenmähern und anderen Outdoor-Elektrowerkzeugen in Europa, von Deere & Company unterzeichnet. Die Transaktion wird voraussichtlich bis Ende Juli 2020 abgeschlossen sein.

Die SABO Maschinenfabrik GmbH, eine der führenden Marken für hochwertige handgeführte Rasenmäher und tragbare Elektrowerkzeuge in Europa, wird als neue Plattforminvestition das Segment Goods & Services stärken.

SABO stellt Rasenmäher und andere Elektrowerkzeuge für den Outdoor-Einsatz her und vermarktet sie an Hausbesitzer, Kommunen sowie Garten- und Landschaftsbauunternehmen. Das Unternehmen mit Sitz in Gummersbach, Deutschland, wurde 1932 gegründet und ist seit 1991 eine Tochtergesellschaft von Deere & Company. SABO beschäftigt ca. 125 Mitarbeiter.

Die SABO wird das Eigentum an ihrem Markenvermögen und ihrem Betrieb in Gummersbach behalten. Das Unternehmen wird weiterhin handgeführte Rasenmäher und tragbare Outdoor-Elektrowerkzeuge produzieren und diese Maschinen über sein bestehendes Netzwerk von mehr als 1.100 Fachhändlern in Deutschland, Österreich, Belgien, den Niederlanden, der Schweiz und der Slowakei vertreiben. Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten, Händler und Distributoren sollen laut Deere und Mutares im täglichen Betrieb kaum Veränderungen feststellen.

„SABO ist eine führende Marke für qualitativ hochwertige handgeführte Rasenmäher und tragbare Elektrowerkzeuge in Europa, und das Unternehmen ist mit seinem Angebot an batteriebetriebenen Maschinen gut für Wachstum positioniert“, sagt Tim Merrett, Vice President des Geschäftsbereichs Turf and Utility von John Deere. „Deere verlagert seinen Schwerpunkt jedoch auf wichtige Produktionssysteme, die es unserer Maschinentechnologie ermöglichen, sich von der Konkurrenz abzuheben. Weitere Investitionen in handgeführte Rasenmäher waren strategisch nicht mehr sinnvoll.“

Johannes Laumann, CIO von Mutares, kommentiert: „Wir freuen uns, SABO zu unserem Segment Goods & Services hinzuzufügen und heißen die Mitarbeiter in der Mutares-Familie willkommen. SABO ist eine sehr bekannte Marke im Garten- und Outdoor-Markt und ich bin überzeugt, dass Mutares mit seinem ausgewiesenen Fachwissen und seiner operativen Erfahrung als neuer Eigentümer die beste Wahl ist, um das Wachstum von SABO voranzutreiben. Wir haben sehr ehrgeizige Ziele in Bezug auf Wachstum und Ausführungsgeschwindigkeit, wie wir bereits bei der keeeper Group erfolgreich unter Beweis gestellt haben. Wir sind entschlossen, das Wertpotenzial der SABO erfolgreich zu realisieren.“

_________________________________

Die Mutares SE & Co. KGaA, München, erwirbt mittelständische Unternehmen und Konzernteile mit Sitz in Europa, die im Rahmen einer Neupositionierung veräußert werden und ein deutliches operatives Verbesserungspotenzial aufweisen. Mutares unterstützt und entwickelt ihre Portfoliounternehmen aktiv mit eigenen Investment- und Expertenteams sowie durch Akquisitionen strategischer Add-ons. Ziel ist es, mit Fokus auf nachhaltigem Wachstum des Portfoliounternehmens eine signifikante Wertsteigerung zu erreichen. Im Geschäftsjahr 2019 hat Mutares einen konsolidierten Umsatz von EUR 1.016 Mio. erwirtschaftet und über 6.500 Mitarbeiter weltweit beschäftigt.
www.mutares.com