Nachfolgekontor begleitet Nachfolgeregelung bei BTH Bildungs-, Technologie- und Handelsgesellschaft

BTH Bildungs-, Technologie- und Handelsgesellschaft mbH verkauft 100% der Firmenanteile. Die Nachfolgekontor GmbH initiiert die Transaktion.

Die Gesellschafter Gabriele Schirmer, Lutz Wetzel und Albrecht Witte veräußern im Zuge der altersbedingten Nachfolgeregelung einhundert Prozent ihrer Geschäftsanteile sowie sämtliche Betriebsimmobilien an den Privatinvestor und operativen Nachfolger Dr. Lars Knopke. Dabei bleiben sie dem Unternehmen in der Übergangszeit als Berater erhalten.

Die BTH Bildungs-, Technologie- und Handelsgesellschaft mbH mit Hauptsitz in Lutherstadt Eisleben und weiteren Standorten in mehreren Landkreisen Sachsen-Anhalts ist ein führender Bildungs- und Arbeitsmarktdienstleister, der sich durch die gelungene Nachfolgeregelung weiter als tragfähiger Anker für die gesamte Transaktion erweist.

Über BTH Bildungs-, Technologie- und Handelsgesellschaft mbH

Die Kernkompetenz der BTH als einer der größeren heimischen privaten Bildungsträger Sachsen-Anhalts liegt im kaufmännischen und gewerblich-technischen Segment. Leistungsschwerpunkte sind neben der Erwachsenenqualifizierung mit Weiterbildungen und Umschulungen, die Erstausbildung und Förderung benachteiligter Jugendlicher, Förder- und Arbeitsmarktprojekte, die Berufsvorbereitung und -orientierung sowie Vermittlungs- und Aktivierungsmaßnahmen.

Über Dr. Lars Knopke

Herr Dr. Lars Knopke wurde 1980 in Sachen-Anhalt geboren. Nach seinem erfolgreich beendeten Studium für Bildungs- und Erziehungswissenschaft hat er nebenberuflich Unternehmensführung und Management studiert. Zuletzt war Herr Dr. Lars Knopke als Geschäftsführer bei der Hassel & Krug GmbH sowie als Prokurist und Geschäftsleiter Bildung & Entwicklung bei der City Schutz GmbH angestellt.

Über Nachfolgekontor

Die Nachfolgekontor GmbH aus Gießen ist als Schwestergesellschaft der Sonntag Corporate Finance GmbH auf die Nachfolgeregelung deutscher Mittelständler spezialisiert. Beide Gesellschaften sind in der betriebswirtschaftlichen Beratung und Unternehmensverkauf tätig. Dabei haben sie u.a. die „Anonyme Marktwertermittlung“ entwickelt – ein geheimes Bieterverfahren, bei dem Verkäufer und Berater sich auf Basis echter Gebote dem später zu erzielenden Kaufpreis nähern.