Namhafter Neuzugang: Alexander Hemmelrath wird Partner bei Norton Rose Fulbright

By on Juni 24, 2013

Prof. Dr. Alexander Hemmelrath wird zum 1. Juli 2013 Partner der globalen Wirtschaftskanzlei Norton Rose Fulbright.
Alexander Hemmelrath gehört zu den führenden Beratern im Steuerrecht. Norton Rose Fulbright setzt mit ihm auf den weiteren Ausbau ihres Beratungsangebots bei Unternehmensumstrukturierungen und im Bereich M&A, im internationalen Steuerrecht und in der Steuergestaltung. Mit seiner Verstärkung verleiht die Kanzlei der weiteren Entwicklung ihrer Steuerpraxis auf nationaler und internationaler Ebene, auch als Treiber für verwandte Praxisbereiche, deutlich an Gewicht.
Alexander Hemmelrath berät seit mehr als 30 Jahren Mandanten an der Schnittstelle der Bereiche Corporate und Steuern, insbesondere bei grenzüberschreitenden Investitionen, Unternehmensreorganisationen, der Nachfolgeplanung sowie beruflichen und privaten Strukturierungsentscheidungen von Unternehmern, Geschäftsführern, Vorständen und Aufsichtsräten. Er engagiert sich überdies im Steuerausschuss der IHK München, bei Den Familienunternehmern – ASU e.V. und im Wirtschaftsbeirat der Union, ist Mitglied mehrerer Aufsichtsräte und Beiräte und liest als Honorarprofessor im Steuerrecht an der Universität Osnabrück.
Dr. Alexander von Bergwelt, Senior Partner Germany, Norton Rose Fulbright: „Mit Alexander Hemmelrath gewinnen wir eine herausragende Persönlichkeit und gleichzeitig einen außerordentlich qualifizierten und erfahrenen Partner. Mit ihm erhöhen wir die Visibilität unserer globalen Steuerkompetenz enorm. Wir freuen uns sehr, ihn im Kreis der Partner willkommen zu heißen.“
Prof. Dr. Alexander Hemmelrath: „Ich freue mich sehr auf meine neuen Herausforderungen und darauf, bald Teil einer so global aufgestellten Kanzlei wie Norton Rose Fulbright zu sein. Die Wachstumsgeschichte der Kanzlei ist beeindruckend. Besonders reizvoll ist für mich, den weiteren Auf- und Ausbau der Steuerpraxis in einem so dynamischen Team mit hochmotivierten Kollegen mitgestalten zu können.“
Norton Rose Fulbright zählt in Deutschland insgesamt über 60 Anwälte im Bereich Corporate, darunter 15 Partner. Im Steuerrecht verfügt die Kanzlei hierzulande über 18 Anwälte, davon vier Partner. Das Team berät regelmäßig im Unternehmenssteuerrecht mit all seinen nationalen und internationalen Aspekten, bei Transaktionen, inklusive Turnaround-Szenarien, im Investmentsteuerrecht und zu den verschiedenen Steuerarten.

Durch den kürzlich erfolgten Zusammenschluss von Norton Rose mit der US-Kanzlei Fulbright & Jaworski LLP verfügt Norton Rose Fulbright nun weltweit im Steuerrecht über mehr als 150 Berufsträger. In Deutschland war die Kanzlei zuletzt im Rahmen der JUVE Awards 2012 zur „Kanzlei des Jahres im Steuerrecht“ nominiert worden.

Über Norton Rose Fulbright:
Norton Rose Fulbright ist eine globale Wirtschaftskanzlei. Mit mehr als 3.800 Rechtsanwälten in weltweit über 50 Städten – in Europa, den USA, Kanada, Lateinamerika, Asien, Australien, Afrika, im Nahen Osten und in Zentralasien – beraten wir führende national wie auch international tätige Unternehmen.
Das Verständnis für unsere Mandanten und die Anforderungen ihrer Branchen und Märkte ist von grundlegender Bedeutung für uns. Wir teilen dieses Verständnis, unser Wissen und unsere Erfahrungen über Grenzen hinweg, um unsere Mandanten überall auf der Welt umfassend zu beraten. Wir vertreten Mandanten insbesondere in unseren Branchenschwerpunkten Financial Institutions; Energy; Infrastructure, Mining and Commodities; Transport; Technology and Innovation sowie Life Sciences and Healthcare.
Norton Rose Fulbright LLP, Norton Rose Fulbright Australia, Norton Rose Fulbright Canada LLP, Norton Rose Fulbright South Africa (Deneys Reitz Inc) und Fulbright & Jaworski LLP sind als jeweils eigenständige rechtliche Einheiten Mitglieder des Schweizer Vereins Norton Rose Fulbright. Unter diesem Verein laufen alle Aktivitäten der Vereinsmitglieder zusammen. Der Verein selbst erbringt jedoch keine rechtliche Beratung.

www.nortonrosefulbright.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!