Netzoptiker (Omnes Capital) mit neuer Geschäftsführung

By on Oktober 11, 2012

Die Netzoptiker GmbH verstärkt ihre Geschäftsführung durch den Marketingspezialisten Stephan Heßlich

Stephan Heßlich ist neues Mitglied der Geschäftsführung beim Online-Optiker Netzoptiker GmbH. Neben dem bisherigen Geschäftsführer und Augenoptikermeister Dirk Meier verantwortet der 42jährige die Bereiche Marketing und Shopentwicklung bei Netzoptiker. Heßlich begann seine Karriere bei Siemens in der strategischen Planung und Geschäftsentwicklung und war in den letzten 12 Jahren für mehrere Internet Start-up Unternehmen in leitenden Positionen tätig. Dabei hat er auch Unternehmen zum Teil mitgegründet und mehrere Geschäftseinheiten von 0 auf mehrere Mio. EUR Umsatz aufgebaut, u.a. bei VPIsystems, Inc. und der Open-Xchange AG.
Der Online-Markt für Korrekturbrillen in Deutschland liegt allgemeinen Schätzungen zufolge derzeit bei rund 40 Mio. Euro und wächst um rund 80-100 % jährlich. Netzoptiker rechnet mit einem Wachstum bis 2015 auf etwa 10 % des Gesamtmarktes, also rund 500 Mio. Euro. „Netzoptiker gehört zu den Gewinnern dieses Trends und konnte seinen Umsatz auch im letzten Geschäftsjahr wiederum deutlich steigern“, erklärt der neue Geschäftsführer, „unsere  Hauptunterscheidungsmerkmale gegenüber dem Mitbewerb heißen „Qualität“ und „Kompetenz“. So fertigt Netzoptiker ausschließlich in der eigenen Meisterwerkstatt in Limburg. Dieses Konzept der „Günstigen Internet-Brillen in hoher Qualität!“ macht den besonderen Erfolg von Netzoptiker aus; wir werden es daher künftig  konsequent weiter verfolgen und  ausbauen.“

Die Netzoptiker GmbH bietet als Online-Optiker unter www.netzoptiker.de hochwertige und modische Komplettbrillen, Brillengläser, Sonnen- und Lesebrillen sowie Kontaktlinsen und Zubehör an. Das innovative Geschäftsmodell ermöglicht es Netzoptiker, seine Komplettbrillen für Damen und Herren günstig anzubieten. Die Brillen werden in einer deutschen Meisterwerkstatt von Augenoptikern angefertigt – auch die telefonische Fachberatung wird von ausgebildeten Optikern übernommen. Die Brillen- und Gläserauswahl wird durch eine virtuelle Brillenanprobe sowie eine ausführliche Online Beratung für den Kunden vereinfacht, alternativ kann dieser sich auch verschiedene Modelle zur Ansicht zuschicken lassen.


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!