Neue Investoren für avandeo Münchner Start-up verkündet nächste Finanzierungsrunde

By on Oktober 18, 2012

Investieren ins Wachstum: avandeo, der Online-Anbieter von Designmöbeln und Wohn-Accessoires, konnte mit LBBW Venture Capital und der KfW Bankengruppe zwei weitere Investoren für sich gewinnen. Die Finanzierung im hohen einstelligen Millionenbereich, an der sich zudem die bereits bestehenden Kapitalgeber Partech International, Mountain Super Angel und der High-Tech Gründerfonds (HTGF) beteiligten, sichert damit das weitere Wachstum des aufstrebenden Start-ups.

„Ausschlaggebend für die Investition ist die Kompetenz in der Doppelspitze des Unternehmens“, so Roman Loch, Investment Manager bei LBBW Venture Capital. „Die Brüder Ulrich und Burkhard Gersch sind ein durchweg professionelles Team, in dem jeder seine Fähigkeiten optimal einsetzt. Ihr Gespür für Trends ebenso wie ihr Mix aus Analytik und Kreativität sind für den bisherigen und künftigen Erfolg von avandeo maßgeblich entscheidend.“

Für Partech, Lead-Investor bei avandeo, ist die positive Entwicklung im Online-Möbelmarkt das Fundament auf das sie bauen. „Die Möbelbranche im Internet ist ein stark wachsender E-Commerce-Zweig mit steigender Nachfrage auf Kundenseite“, weiß Andreas Schlenker, General Partner bei Partech. „Wir haben investiert weil hier statt auf austauschbare Massenware auf ein kleineres, dafür individuelles und qualitativ hochwertiges Produktsortiment gesetzt wird, ohne Abstriche beim Preis-Leistungs-Verhältnis vornehmen zu müssen.“

Ebenfalls überzeugt ist der HTGF, der als erster Investor direkt nach seiner Gründung in die Designmöbel-Marke investierte. Romy Schnelle, Senior Investment Manager: „Mit unserem weiteren finanziellen Engagement in avandeo verfolgen wir das Ziel, an der Internationalisierung des Unternehmens zu partizipieren. Wir sind davon überzeugt, dass das Unternehmen mit der klaren Positionierung großes Wachstumspotenzial hat.“

Ein nächster Schritt in puncto Wachstum ist bereits geplant. Um die Zielgruppenansprache zu erweitern, setzt avandeo ab dem 15. Oktober eine deutschlandweit angelegte TV-Kampagne um. Die TV-Spots werden auf ProSieben, in SAT.1 und bei kabel eins, später auch auf Sixx gezeigt.

Über avandeo
avandeo ist eine Herstellermarke für hochwertige Designmöbel und Wohn-Accessoires, die ausschließlich online zu erwerben sind. Kunden kaufen ohne Umwege direkt beim Hersteller und sparen bis zu 70 Prozent am Preis. Im avandeo-Designpool und in direkten Votings können sie Kreationen von international renommierten Künstlern sowie jungen Designern ins Sortiment wählen. Das Unternehmen mit Sitz in München und Shanghai wurde 2009 von den Brüdern Burkhard und Ulrich Gersch mit dem Ziel gegründet, Designmöbel in Premium-Qualität zum bestmöglichen Preis anzubieten. Zu den Investoren zählen LBBW Venture Capital, die KfW Bankengruppe, Partech International, High-Tech Gründerfonds und Mountain Super Angel. avandeo ist eine freie Kombination aus den Wörtern “Avantgarde” und “Dekoration”.
www.avandeo.de

Über den High-Tech Gründerfonds
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups das F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung führen. Der Fonds beteiligt sich initial mit 500.000 Euro; insgesamt stehen bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen zur Verfügung. Investoren des Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW Bankengruppe sowie die 14 Industriekonzerne ALTANA, BASF, B.Braun, Robert Bosch, CEWE Color, Daimler, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Evonik, Qiagen, RWE Innogy, SAP, Tengelmann und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds verfügt über ein Fondsvolumen von insgesamt rund 565,5 Mio. Euro (272 Mio. EUR Fonds I und 293,5 Mio. EUR Fonds II).
www.high-tech-gruenderfonds.de


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!