Neue Studie der VR Unternehmerberatung: Verpackungsindustrie – Hohe Ertragspotenziale rufen Finanzinvestoren auf den Plan

By on Oktober 9, 2013
  • „Kunststoffverpackung 2013“ – neue Studie der VR Unternehmerberatung
  • Verpackungsindustrie: Hohe Ertragspotenziale rufen Finanzinvestoren auf den Plan

Deutsche Kunststoffverpackungshersteller erzielen überdurchschnittlich hohe Margen und sind größtenteils solide finanziert. Nach den Umsatzeinbrüchen im Krisenjahr 2009 hat sich die Ertragslage dieser Unternehmen deutlich verbessert und hat mittlerweile wieder das Vorkrisenniveau erreicht, größtenteils sogar überschritten. Hohe Kundenansprüche an Qualität und Flexibilität sowie volatile Rohstoffpreise stellen allerdings große Herausforderungen für die Branche dar. Dies sind die wesentlichen Ergebnisse der Studie „Kunststoffverpackung 2013“, die die VR  Unternehmerberatung GmbH jetzt veröffentlicht hat.

„Trotz steigenden Kosten- und Margendrucks ist das Unternehmensbewertungsniveau der Kunststoffverpackungshersteller kontinuierlich gestiegen“, sagt Marc Bollinger, Direktor bei der auf Unternehmensverkäufe und -käufe spezialisierten VR Unternehmerberatung GmbH. „Unternehmen dieser Branche sind besonders attraktiv für Finanzinvestoren und Family Offices, denn sie generieren hohe Renditen“, erläutert Marc Bollinger. Dabei liegen die EBITDA-Margen der Hersteller formgebundener Verpackungen mit 11 Prozent deutlich höher als die Margen der Hersteller flexibler Verpackungen (7 Prozent).

„Die Unternehmer haben nach der Absatzkrise die Chance genutzt, ihre Verschuldung massiv zu senken, ihre Margen zu halten und zum Teil sogar noch zu steigern“, sagt Markus Loy, Geschäftsführer der VR Unternehmerberatung. „Verkaufsbereite Unternehmer konnten so besonders hohe Erlöse für ihr Unternehmen erzielen“, so Loy. Im Jahr 2012 waren laut Studie allein 11 bedeutende Transaktionen in Deutschland zu verzeichnen.

Gleichzeitig belegt die Studie, dass die Branche zukünftig mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert ist: Steigende Qualitätsanforderungen der Kunden, volatile Rohstoffpreise, steigende Strompreise, mangelnde Versorgungssicherheit, ökologische Nachhaltigkeit und der zunehmende Regulierungsdruck gehören zu den wesentlichen Trends, auf die die Branche reagieren muss. Wesentliche Erfolgsfaktoren sind der Ausbau von Produktionskostenvorteilen über die Nutzung von Skaleneffekten oder die Etablierung als Nischenanbieter.

Für die aktuelle Studie hat die Beratungsgesellschaft für Unternehmenstransaktionen (Mergers & Acquisitions) die Finanzkennzahlen 100 mittelständischer Unternehmen ausgewertet. Zudem dokumentiert die Studie M&A-Transaktionen mit deutschen Kunststoffverpackungsunternehmen im Zeitraum 2007 – 2013 und zeigt Branchenentwicklungen und Markttrends auf.

Eine Zusammenfassung der Studie können Sie hier per E-Mail anfordern: Frau Claudia Gerwien – E-Mail: claudia.gerwien@vr-ub.de

Die VR Unternehmerberatung GmbH ist das Beratungshaus für Mergers&Acquisitions innerhalb der genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken. Die Gesellschaft berät den deutschen Mittelstand beim Kauf und Verkauf von Unternehmen, in allen beteiligungsrelevanten Finanzierungsfragen sowie bei Nachfolgelösungen.
www.vr-ub.de


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!