Noerr baut Private Equity-Beratung mit Tobias Koppmann weiter aus

By on September 16, 2013

Die internationale Wirtschaftskanzlei Noerr LLP verstärkt den Bereich Private Equity mit einem erfahrenen Spezialisten: Zum 16. September wechselt Dr. Tobias Koppmann von Skadden in das Münchener Noerr-Büro. Koppmann war über acht Jahre für Skadden in München und auch Hong Kong tätig, zuletzt als European Counsel, und steigt bei Noerr als Associated Partner ein.

„Wir freuen uns sehr, mit Tobias Koppmann einen international erfahrenen Experten für Private Equity und komplexe M&A-Transaktionen für uns gewonnen zu haben“, sagt Dr. Georg Schneider, der die Private Equity-Praxis der Kanzlei leitet. Koppmann beriet in den vergangenen Jahren zahlreiche PE-Häuser und begleitete eine Vielzahl von M&A-Deals auf Käufer- und Verkäuferseite, in jüngster Zeit etwa den Erwerb des weltweiten Edelstahlgeschäfts von ThyssenKrupp für 2,7 Mrd. Euro durch Outokumpu (IFLR Europe Awards 2013 – M&A Deal of the Year), den Verkauf der ratioform Gruppe durch Equistone Partners Europe und den Erwerb der Helmut Klingel-Gruppe durch HALDER. Tobias Koppmann betont: „Noerr zählt im Bereich Private Equity zu den besonders dynamischen Kanzleien im Markt. Dies hat mich ebenso zum Wechsel bewogen, wie die starke internationale Ausrichtung der PE-Praxis.“

Im Bereich Private Equity verzeichnet Noerr seit Jahren entgegen dem Markttrend ein kontinuierliches und überdurchschnittliches Wachstum. Auf den Rat der Noerr-Experten setzen bekannte PE-Häuser wie Apollo, Lone Star, GMT, Mandarin Capital Partners, Marlin Equity Partners, Orlando oder Veronis Suhler Stevenson. Darüber hinaus betreut die Kanzlei eine breite Basis an Venture Capital Fonds ebenso wie deren Portfolio-Unternehmen bei der Gestaltung und Umsetzung von Internationalisierungskonzepten und der Verbreiterung von Geschäftsmodellen, insbesondere im Bereich E-Commerce.

Die Private Equity-Praxis der Kanzlei ist Teil des Fachbereichs Corporate, in dem unter der gemeinsamen Leitung von Prof. Dr. Christian Pleister (Berlin/Frankfurt) und Dr. Gerald Reger (München) europaweit rund 180 Anwälte für Noerr tätig sind. Der Schwerpunkt der Beratungstätigkeit liegt bei der gesellschaftsrechtlichen Beratung nationaler und grenzüberschreitender Transaktionen, bei anspruchsvollen aktien- und konzernrechtlichen Gestaltungsfragen sowie bei der Reorganisation und der Restrukturierung und Sanierung von Unternehmen. Zu den herausragenden jüngeren Mandaten zählen die weltweite Zusammenlegung der thermischen Kraftwerkssparten von Mitsubishi Heavy Industries, Ltd. und Hitachi, Ltd. – eine der größten Transaktionen in diesem Bereich -, die Beratung der Pfleiderer AG beim Verkauf der Pergo-Gruppe sowie des Russland-Geschäfts, die Beratung der GBW AG bei der Übernahme durch ein Konsortium um die Patrizia AG (mit einem Volumen von 2,5 Milliarden Euro die größte deutsche Immobilientransaktion der letzten fünf Jahre), die Beratung von Lone Star bei der milliardenschweren Übernahme der TLG Immobilien GmbH, die Beratung der verkaufenden Gesellschafter der Zalando GmbH bei der Beteiligung der BESTSELLER-Gruppe und die Beratung des Verkaufs des Reiseinformationsportals trivago GmbH an das weltgrößte Online-Reisebüro Expedia, Inc.

Noerr ist eine der führenden europäischen Wirtschaftskanzleien mit 480 Professionals in Deutschland, Europa und den USA. Mit Lösungen für komplexe und anspruchsvolle rechtliche Fragestellungen schaffen wir einen echten Mehrwert für unsere Mandanten. Das Besondere an Noerr ist die Verbindung einer breiten fachlichen Exzellenz mit innovativem Denken, internationaler Erfahrung und Industrieexpertise. Zusammen mit unseren Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und Unternehmensberatern entwickeln wir zudem nachhaltige und wertschaffende Lösungen für Finanzierung und Management.

www.noerr.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!