Noerr baut Private-Equity-Praxis mit Moritz Koch aus

Die Kanzlei Noerr setzt den Wachstumskurs am Standort Hamburg fort und baut die starke Marktposition im Private Equity weiter aus: Zum 1. Juni wechselt Dr. Moritz Koch von Freshfields Bruckhaus Deringer als Associated Partner zu Noerr.

Moritz Koch ist auf die Beratung von Finanz- und strategischen Investoren sowie von Private-Equity-Häusern spezialisiert. Regelmäßig begleitet er grenzüberschreitende Transaktionen und Joint Ventures, mit einem besonderen Fokus auf Investoren aus dem asiatischen Raum. Bei Noerr in Hamburg wird der neue Associated Partner vor allem mit Dr. Volker Land zusammenarbeiten, Co-Leiter des Standorts und Spezialist für M&A-Transaktion von Banken, Medienhäusern sowie internationalen Finanz- und Private-Equity-Investoren wie J.C. Flowers.

„Mit Moritz Koch bauen wir unsere sektorfokussierte Marktpositionierung im Bereich Private Equity weiter aus“, sagt Dr. Georg Schneider, Co-Leiter der Praxisgruppe Private Equity. „In Hamburg haben wir eine besonders starke Marktposition bei der Beratung von Private-Equity-Häusern aus der Finanzbranche inne. Nun verbreitern wir vor Ort unser Branchenportfolio zur Begleitung von komplexen Private-Equity-Transaktionen“, fügt Volker Land hinzu.

Über Hamburg hinaus wird Moritz Koch Mitglied der mehr als 50 Rechts- und Steuerexperten zählenden Praxisgruppe Private Equity, die erst zum 1. Mai Dr. Dominik Waldvogel als neuen Senior Associate aufgenommen hat. Waldvogel wechselte von Milbank in das Münchner Noerr-Büro und verfügt über langjährige Erfahrung in der Private-Equity-Beratung.

Moritz Koch sagt zu seinem Wechsel: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen in diesem sehr erfolgreichen Team – an der starken Marktstellung von Noerr im Transaktionsbereich hat die Praxisgruppe großen Anteil“. Laut des Informationsdienstes Mergermarket war Noerr auch 2019 mit 63 abgeschlossenen Transaktionen wieder die Nummer 1 in der M&A-Beratung unter den im deutschsprachigen Raum ansässigen Kanzleien.

Mit dem Eintritt von Moritz Koch setzt Noerr auch den Ausbau in Hamburg weiter fort: Insgesamt sind 37 Anwälte – inklusive des neuen Associated Partners – in Hamburg tätig, darunter neun Partner und vier Associated Partner. In drei Jahren hat sich damit die Zahl der Berater nahezu verdoppelt. Die Kanzlei hat den von Dr. Volker Land und Dr. Christoph Spiering geleiteten Standort am 1. April 2017 eröffnet. Aus dem Hamburger Büro heraus wurde u.a. die Übernahme der HSH Nordbank durch den Noerr-Mandanten und Private-Equity-Investor J.C. Flowers gesteuert.

Mit einem Team von über 50 Rechts- und Steuerexperten und mehr als 200 Projekten jährlich zählt die von Prof. Dr. Christian Pleister und Dr. Georg Schneider geleitete Praxisgruppe Private Equity zu den führenden Einheiten für Private Equity und Growth Capital. Die Praxisgruppe berät sowohl namhafte Private-Equity-Investoren wie Apollo, 3G Capital, Bridgepoint, Deutsche Private Equity, KKR, J.C. Flowers oder Orlando Management als auch marktführende Growth-Capital- und Tech-Unternehmen, darunter etwa Zalando, Rocket Internet, HelloFresh oder Global Fashion Group. Zu den bedeutenden Mandaten in jüngster Zeit gehören u.a. die Beratung von Apollo Global Management beim Verkauf eines Immobilien-Pakets an Singapurs Staatsfonds GIC (Wert: knapp eine Milliarde Euro), des US-Investors KKR bei insgesamt fünf Transaktionen auf dem deutschen Medienmarkt zur Bildung der neuen Medien-Plattform Leonine, von Bregal Unternehmerkapital bei der Übernahme der Reline-Gruppe und von 3G Capital im Bieterverfahren um die Aufzugssparte von thyssenkrupp. Zudem setzte die Global Fashion Group beim Börsengang in Frankfurt auf die rechtliche Begleitung durch Noerr.

Noerr

Noerr ist Exzellenz und unternehmerisches Denken. Mit Teams aus starken Persönlichkeiten findet Noerr Lösungen für komplexe und anspruchsvolle Fragestellungen. Vereint durch gemeinsame Werte, haben die über 500 Berater immer das gemeinsame Ziel vor Augen: den Erfolg der Mandanten. Noerr ist als eine führende europäische Kanzlei auch international bestens aufgestellt: mit Büros in elf Ländern und einem weltweiten Netzwerk an befreundeten Top-Kanzleien.