NORD Holding veräußert UNICOR an die GAW Group Holding

By on Oktober 30, 2012

Der Weltmarktführer für Maschinen zur Wellrohrfertigung erhält nach 7 Jahren einen neuen Wachstumspartner. Die NORD Holding Unternehmensbeteiligungsgesellschaft aus Hannover hat ihre Mehrheitsbeteiligung an der UNICOR GmbH im fränkischen Haßfurt bei Würzburg veräußert. Neue Eigentümerin ist die GAW Group Pildner-Steinburg Holding GmbH, eine familiengeführte Industrieanlagenbau-Holding aus Graz, Österreich.
Mit ca. 140 Mitarbeitern ist UNICOR der Premiumhersteller von Spezialmaschinen (Corrugatoren) für die Herstellung von Kunststoffwellrohren. Zu den Kunden zählen nahezu alle namhaften Kunsstoffwellrohrhersteller weltweit. Anwendungsgebiete von Kunststoffwellrohren sind u. a. Entwässerungssysteme, Kabelschutz sowie verschiedene technische Anwendungen.
Gemeinsam mit dem Management hat die NORD Holding das Maschinenbauunternehmen in 2005 vom finnischen Uponor Konzern erworben und seitdem als eigenständige Gesellschaft nachhaltig weiterentwickelt. Trotz des wirtschaftlich schwierigen Umfeldes konnte im Jahr 2009, durch die Unterstützung der NORD Holding, mit dem Zukauf des Maschinenbaus der Fränkischen Rohrwerke die Basis für weiteres Wachstum gelegt werden.
Robert Pauli, der die Beteiligung der NORD Holding maßgeblich verantwortet hat: „Wir freuen uns ganz besonders, dass wir mit der GAW Group einen strategisch langfristig orientierten Investor gewinnen konnten, der mit mehr als 60 Jahren Erfahrung und Kompetenz im industriellen Anlagen- und Maschinenbau für UNICOR ein idealer Partner ist, um den von uns initiierten Wachstumskurs weiter zu begleiten. Nach sieben Jahren geben wir das Unternehmen in gute Hände“.
Das bisherige Management, bestehend aus Klaus Kaufmann, Geschäftsführung, Gerhard Häfner, technische Betriebsleitung und Hubert Koßner, Entwicklung, wird weiterhin sowohl in der Geschäftsführung als auch als Gesellschafter im Unternehmen verbleiben.

Die GAW Group, ein weltweit agierender Unternehmensverbund für industriellen Anlagen- und Maschinenbau bietet in den drei strategischen Geschäftsfeldern Paper, Automotive & Industrial Solutions sowie Environmental Solutions innovative und kundenspezifisch erarbeitete Komplettlösungen aus einer Hand und erwirtschaftet mit 1.300 Mitarbeitern und einer Exportquote von 90 % einen jährlichen Umsatz von 200 Millionen Euro.
„Die UNICOR als technologisch führendes Maschinenbauunternehmen wird sich mit ihrem Fokus auf einen globalen Nischenmarkt hervorragend in unserer Gruppe positionieren“ erklärt hierzu Robert Assl-Pildner-Steinburg von GAW.
Mit ihrer über 40-jährigen Geschichte zählt die NORD Holding zu den führenden Eigenkapitalinvestoren für den gehobenen Mittelstand. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Strukturierung und Finanzierung von Unternehmensnachfolgemodellen, in der Übernahme von Konzernteilen/-tochtergesellschaften sowie in der Expansionsfinanzierung mittelständischer Unternehmen. Investoren der NORD Holding sind mehrere norddeutsche Sparkassen, öffentlich-rechtliche Versicherungen und Versorgungswerke sowie die Norddeutsche Landesbank.
Im Unterschied zu den meisten anderen Finanzinvestoren, die lediglich zeitlich begrenzte Fonds managen, fungiert die NORD Holding als sog. „Evergreen Fund“ ohne Laufzeitbeschränkung und investiert aus der eigenen Bilanz. Dies gibt den Beteiligungsunternehmen die Möglichkeit, sich ohne zeitlichen Druck von außen zu entwickeln und ihre Wachstumspotentiale zu nutzen. Gegenwärtig ist die Gesellschaft bei über 30 Unternehmen in Deutschland und im deutschsprachigen Ausland engagiert.
www.nordholding.de


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!