Norton Rose Fulbright verstärkt erneut Corporate-, M&A- und Kapitalmarktrechtspraxis mit Nils Rahlf

By on September 10, 2014

Norton Rose Fulbright freut sich, den Ausbau der deutschen Corporate-, M&A- und Kapitalmarktrechtspraxis mit Nils Rahlf (45) als Partner im Frankfurter Büro weiter fortzusetzen. Er kommt von Morgan Lewis & Bockius, wo er ebenfalls als Partner tätig war.

Nils Rahlf berät strategische Investoren und Finanzinvestoren bei komplexen, länderübergreifenden M&A-, Private Equity- und Venture Capital-Transaktionen sowie im Gesellschaftsrecht. Daneben verfügt er über langjährige Erfahrung im Bereich öffentliche Übernahmen, wo er Bieter, Investoren und Zielgesellschaften berät. Jüngst war er beispielsweise für die amerikanische Merck Gruppe beim Verkauf des OTC-Geschäfts an die Bayer AG tätig sowie für das Investmentunternehmen SK Capital beim Erwerb dreier Geschäftsbereiche von Clariant.

Die Mandanten von Nils Rahlf stammen überwiegend aus dem Finanz-, Technologie- und Infrastruktursektor sowie dem Bereich Life Sciences und Healthcare. Damit deckt er einen Großteil der Industrien ab, die zu Norton Rose Fulbrights globalen Branchenschwerpunkten zählen.

Dr. Frank Peter Regelin, Leiter der Frankfurter Corporate-Praxis von Norton Rose Fulbright: „Wir freuen uns, dass wir mit dem Zugang von Nils Rahlf innerhalb kurzer Zeit an unser jüngstes Wachstum im Bereich Corporate/M&A anknüpfen können. Sein Sektor-Fokus sowie seine Erfahrung im klassischen M&A-Geschäft, aber auch bei öffentlichen Übernahmen passt hervorragend zu unserer Aufstellung.“

Thomas Hopf, Head of Frankfurt bei Norton Rose Fulbright, ergänzt: „Uns ist es erneut gelungen, einen erfahrenen Partner für unseren Frankfurter Standort zu gewinnen. Dies bezeugt, dass wir für externe Kandidaten zunehmend an Attraktivität gewinnen. Frankfurt – als einer der wichtigsten Finanzplätze Europas – ist für unsere deutsche und internationale Praxis von strategischer Bedeutung. Im Rahmen unseres zukünftigen Wachstumskurses liegt uns der Bereich Corporate/M&A besonders am Herzen.“

Erst kürzlich hatte Norton Rose Fulbright seine Frankfurter Corporate-, M&A- und Kapitalmarktrechtspraxis mit mehreren Neuzugängen verstärkt, darunter der Partner Holger Scheer sowie die Of Counsels Prof. Dr. Michael Brück, Peter Holst und Dr. Christoph Naumann.

Die deutsche Corporate-Praxis umfasst nun über 70 Rechtsanwälte, davon sind 19 Partner. Das Team berät bei nationalen und internationalen M&A-Transaktionen, im Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, bei Restrukturierungen und Sanierungen, im Rahmen von Joint Ventures sowie in den Bereichen Private Equity, Venture Capital, Compliance und Wirtschaftsethik.

www.nortonrosefulbright.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!