Novum Capital verkauft Marzipan­hersteller Schluckwerder an irischen Lebensmittel­konzern Valeo Foods

Novum Capital veräußert sein Portfoliounternehmen Schluckwerder an den in Dublin (Irland) ansässigen Lebensmittelkonzern Valeo Foods. Zur in Adendorf bei Lüneburg ansässigen Schluckwerder-Gruppe gehört unter anderem die 1845 gegründete Lübecker Marzipanmarke Erasmi & Carstens. Schluckwerder ist der führende Marzipan-, Nougat- und Pralinenhersteller für den deutschen Einzelhandel.

Rekordergebnis trotz Wirtschaftskrise

Im Dezember 2018 hatte Novum Capital mit der Übernahme der Schluckwerder-Gruppe eine erfolgreiche Nachfolgelösung für den ehemaligen Unternehmensinhaber realisiert – und dazu beigetragen, dass sich das Traditionsunternehmen seither deutlich weiterentwickelt hat. Wie robust das Geschäftsmodell ist, zeigte sich auch im Corona-Krisenjahr 2020. Dank des Einsatzes ihrer Mitarbeiter konnte die Schluckwerder-Gruppe ihre starke Position als Saisonsüßwarenlieferant für den Lebensmitteleinzelhandel weiter ausbauen und einen Rekordumsatz verzeichnen.

Neues Topmanagement überzeugt

Maßgeblichen Anteil am Rekordergebnis hatte das von Novum Capital eingesetzte neue Topmanagement, das aus Gérard Rog (CEO), Jochen Rock (COO) und Marc Dieck (CFO) besteht. Dieses Führungsteam hat in sehr kurzer Zeit eine Reihe von zielgenauen, sofort wirksamen Weiterentwicklungen eingeleitet – von diversen Prozessoptimierungen über kundenspezifischere Produktangebote bis hin zu neuen Marketinginitiativen.

Wachstumsstrategie wird fortgesetzt

Das erfolgreiche Management-Team bleibt auch nach der Übernahme von Schluckwerder durch Valeo Foods an Bord. Novum Capital-Partner Felix Homann sagt: „Das freut uns sehr, denn damit ist für Kontinuität gesorgt. Und Valeo Foods wird ein verlässlicher Gesellschafter sein.“ Schluckwerder-CEO Gérard Rog ergänzt: „Wir freuen uns, mit Valeo Foods einen neuen Gesellschafter zu bekommen, der die Stärken und das Potenzial unseres Unternehmens ebenso sieht wie das Führungsteam und unsere Wachstumsstrategie unterstützt.“ Auch Seamus Kearney, Group-CEO von Valeo Foods, freut sich auf die gemeinsame Zukunft: „Schluckwerder ist ein großartiges Unternehmen und unsere erste Akquisition in Deutschland. Mit dem Kauf setzen wir unsere Strategie fort, ein großes internationales Lebensmittelunternehmen aufzubauen.“

Valeo Foods entstand 2010 durch den Zusammenschluss des irischen Lebensmittelherstellers Batchelors mit Origin Foods, der damaligen Lebensmittelsparte des irischen Agrarkonzerns Origin Enterprises. Eigentümer von Valeo Foods ist – ebenfalls seit 2010 – der Londoner Private Equity-Fonds CapVest Partners. Valeo Foods setzt mit der Schluckwerder-Gruppe bereits die 18. Akquisition um. Mit diesem Zukauf wird sich der Jahresumsatz von Valeo Foods auf 1,2 Milliarden Euro erhöhen.

Novum Capital wurde bei der Transaktion M&A- und finanzierungsspezifisch von Network Corporate Finance, in Rechtsfragen von der Wirtschaftskanzlei Kümmerlein und in steuerlichen Belangen von der Steuerberatungsgesellschaft Taxess unterstützt. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Freigaben durch die wettbewerbsrechtlichen Aufsichtsbehörden.

(Quelle)