Oppenhoff berät Zurich bei Übernahme der ADAC Autoversicherung durch die Allianz

By on Dezember 27, 2018

Oppenhoff & Partner hat die Zürich Beteiligungs-Aktiengesellschaft (Deutschland) bei ihrem Ausstieg aus der ADAC Autoversicherung AG als Gemeinschaftsunternehmen mit der ADAC Versicherung AG beraten.

Die Allianz Versicherungs-Aktiengesellschaft übernimmt zum 1. Januar 2019 den 51-prozentigen Anteil von Zurich an dem Joint Venture, das 2007 in München gegründet wurde.

Die Partnerschaft war ursprünglich mit Wirkung zum Ende des Jahres 2019 beendet worden. Die drei Parteien haben sich im Dezember darauf geeinigt, der Allianz vorzeitig die Kooperation in der ADAC Autoversicherung AG zu ermöglichen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Oppenhoff berät Zurich regelmäßig bei großen Projekten, zuletzt unter anderem bei einem großvolumigen Softwareprojekt.

Das Oppenhoff-Team umfasste Dr. Peter Etzbach (Federführung), Johannes Janning (beide Gesellschaftsrecht/M&A/Versicherungsunternehmensrecht), Marc Krischer, Elmar Krüsmann (beide Steuerrecht), Dr. Jürgen Hartung (Datenschutzrecht), Dr. Andreas Kopp (Bankaufsichtsrecht), Dr. Daniel Dohrn (Kartellrecht) und Dr. Alexander Willemsen (Arbeitsrecht).


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login