Oppenhoff & Partner berät TRUMPF beim Erwerb der Aixtooling GmbH

Oppenhoff & Partner hat das Hochtechnologieunternehmen TRUMPF GmbH + Co. KG beim Erwerb der Aixtooling GmbH mit Sitz in Aachen durch das Konzernunternehmen INGENERIC GmbH umfassend beraten. Die Übernahme des Werkzeugherstellers für Präzisionsoptiken erfolgt zum 1. Juli 2019. TRUMPF erweitert damit seine Fertigungstechnologien bei der Herstellung von Mikrooptiken für Lasertechnik und Konsumgüterindustrie.

Die 2005 als Spin-Off des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie (IPT) gegründete Aixtooling entwickelt und produziert hochpräzise Presswerkzeuge für das Präzisionsblankpressen. Hierbei werden Glasrohlinge zwischen zwei Werkzeughälften in Form gebracht. Das Verfahren eignet sich insbesondere für Optiken mit komplexen Geometrien, wie sie etwa in der Lasertechnik zum Einsatz kommen.

TRUMPF bietet Fertigungslösungen in den Bereichen Werkzeugmaschinen und Lasertechnik und treibt die digital vernetzte Fertigung durch Beratung, Plattform- und Softwareangebote voran. 2017/18 erwirtschaftete das Unternehmen mit rund 13.500 Mitarbeitern einen Umsatz von als 3,6 Milliarden Euro. Mit Hauptsitz in Ditzingen und mehr als 70 Tochtergesellschaften ist das Unternehmen in fast allen europäischen Ländern, in Nord- und Südamerika sowie in Asien vertreten. Die TRUMPF-Tochtergesellschaft INGENERIC ist führender Anbieter von Mikrooptiken für Anwendungen im Bereich von Hochleistungsdiodenlasern und der Datenübertragung.

Ein Oppenhoff-Team bestehend aus Dr. Markus Rasner (Federführung), Johanna Schindler und Marcel Markovic (alle M&A), Anja Dombrowsky, Cornelia-Cristina Scupra (Arbeitsrecht), Georg Lecheler (IP), Dr. Gunnar Knorr (Steuerrecht) und Dr. Simon Spangler (Kartell- und Beihilferecht) hat TRUMPF bei der Transaktion umfassend begleitet.

www.oppenhoff.eu