Orrick berät German Pellets Holding Belgium beim Verkauf des Werkes in Langerlo

By on Juni 10, 2016

Der estnische Pelletproduzent Graanul Invest hat im Rahmen eines Share-Deals über seine Tochtergesellschaften GI Energy Investments und GI Power Plants das 556 MW-Kohlekraftwerk im belgischen Langerlo von der German Pellets Holding Belgium NV erworben.

Graanul Invest will die Anlage bis spätestens 2018 auf die Verfeuerung von jährlich bis zu 1,8 Millionen Tonnen Pellets umrüsten. Die belgische Regierung hatte vor einigen Monaten Subventionen in Milliardenhöhe für die Umrüstung zugesagt.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

German Pellets Belgium hatte das Kraftwerk in Langerlo kurz vor der Insolvenz erworben und wollte das Kohlekraftwerk in ein pelletbetriebenes Kraftwerk umwandeln. Bevor German Pellets Belgium das Werk gekauft hatte, gehörte es zur E.ON Gruppe.

Granuul Invest ist ein estnisches Unternehmen für Forstwirtschaft und erneuerbare Energien und betreibt schon rund ein Dutzend Pellet-Werke weltweit. Zu dem Unternehmen gehören auch einige Heizkraftwerke.

Berater German Pellets Holding Belgium NV:
Orrick, Herrington & Sutcliffe (Düsseldorf): Dr. Stefan Weinheimer (Federführung), Dr. Stefan Renner (beide Corporate/M&A)
AMBOS NBGO advocaten (Brüssel, Antwerpen): Jens Van Hecke, Wilfred Goris

www.orrick.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login