Osborne Clarke berät FWU bei Erwerb der Fortuna Lebens-Versicherung von Generali

By on Oktober 12, 2016

Der Münchener Finanzdienstleister FWU AG erwirbt die Fortuna Lebens-Versicherungs AG, Vaduz, von der Generali Schweiz Holding AG.

Die Fortuna Lebens-Versicherungs AG fokussiert sich im Wesentlichen auf fondsgebundene Lebensversicherungen. Das Unternehmen mit Sitz in Vaduz (Liechtenstein) verwaltet etwa 44.000 Verträge mit einem Schwerpunkt in Westeuropa. Das verwaltete Vermögen beträgt rund 700 Mio. CHF. Die Fortuna ermöglicht der FWU Gruppe, ihren Zugang zum europäischen Markt zu erweitern. Die Transaktion bedarf noch der Zustimmung der Regulierungsbehörden.

Ein Team unter Leitung von Corporate Partner Dr. Martin Sundermann beriet FWU umfassend bei der Transaktionen. Das Team umfasste außerdem Dr. Mark Friedrich, Natalie Merkle (beide Corporate / M&A), Dr. Hendrik Schöttle (IT), Dr. Thomas Funke und Ingo Spahr (Kartellrecht).

Inhouse berieten bei FWU federführend General Counsel Dr. Holger Franz sowie Dr. Elena Vogel und Andreas Manske.

Osborne Clarke berät die FWU AG regelmäßig bei Transaktionen, zuletzt u.a. bei der der Übernahme der Skandia Lebensversicherung AG Österreich Anfang 2016.

Osborne Clarke belegt im aktuellen Halbjahres-Ranking von Thomson Reuters für Midcap-M&A Deutschland den sechsten Platz. Die Kanzlei beriet zuletzt u.a. Wirecard bei der Übernahme der Citi Prepaid Card Services, ProSiebenSat.1 Media SE bei der Fusion ihrer Tochtergesellschaft Aeria Games mit Gamigo, Global Student Accommodation beim Erwerb des Headquarter-Portfolios mit rund 1.000 Studentenappartements von der Devario Invest und smartclip beim Verkauf an RTL.

www.osborneclarke.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!