Osborne Clarke berät implexis bei Verkauf an Hitachi Solutions

By on Juli 4, 2018

Die internationale Kanzlei Osborne Clarke hat die implexis GmbH beim Verkauf an Hitachi Solutions beraten.

Implexis ist der deutsche Spezialist für Microsoft Dynamics 365 im Handelssektor – das Unternehmen integriert ERP Systeme in Multi-Channel-Handelsunternehmen und sorgt mit durchgängiger Collaboration Software für mehr Transparenz in der Zusammenarbeit. implexis wurde 1993 gegründet und hat 250 Mitarbeiter in insgesamt 5 Standorten in Deutschland. Das Unternehmen hat über 950 Projekte hauptsächlich in der Einzelhandelsbranche abgeschlossen.

Hitachi Solutions, Ltd. mit Hauptsitz in Tokyo ist als Teil der Hitachi-Konzerns ein weltweit tätiger Marktführer für Business- und IT-Strategien und -Lösungen für Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen. Das Unternehmen bietet wertorientierte Dienstleistungen für den gesamten IT-Lebenszyklus: von der Planung von Betriebssystemen über deren Integration und Betrieb bis hin zur Wartung.

Ein Team von Osborne Clarke unter Leitung von Dr. Martin Sundermann hat implexis bei dieser Transaktion beraten. Es umfasste außerdem Dr. Mark Friedrich (beide Corporate), Dr. Thomas Funke (Kartellrecht), Joachim Breithaupt (Steuerrecht) und Tim Reinhard (IP).

Osborne Clarke zählt zu den führenden internationalen Wirtschaftskanzleien für die Beratung im deutschen Midcap-M&A-Markt. Die Kanzlei beriet zuletzt u.a. Grifols beim Kauf der Haema, A-Gas bei Kauf von Arthur Friedrichs Kältemittel, QinetiQ beim Kauf der E.I.S. Aircraft Operations und die Gesellschafter von Rein Medical beim Verkauf an JVCKENWOOD.

www.osborneclarke.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login