Osborne Clarke berät N26 bei Series-C-Finanzierungsrunde

By on März 21, 2018

Die internationale Wirtschaftskanzlei Osborne Clarke hat die N26 GmbH im Rahmen einer Series-C-Finanzierungsrunde über 160 Millionen Dollar beraten. Angeführt wird das Investment von Allianz X, der digitalen Investment-Einheit der Allianz Gruppe, und Tencent Holdings Ltd., einem führenden Anbieter von Internet Services in China.

Die Transaktion ist die bislang größte Eigenkapital-Finanzierung (ausgenommen Börsengänge) im Fintech-Sektor in Deutschland und eine der größten in Europa. Die Finanzierungsrunde wird zur Umsetzung der Wachstumsstrategie und der internationalen Expansion von N26 beitragen, insbesondere bei der Erschließung der beiden neuen Märkte USA und Großbritannien.

N26 ist eine Direktbank, die sich auf die Kontoführung per Smartphone spezialisiert hat. Seit dem Markteintritt im Januar 2015 hat N26 mehr als 850.000 Kunden gewonnen und zählt zu den schnellst wachsenden Banken in Europa. Insgesamt hat das Unternehmen bis heute 215 Millionen Dollar eingesammelt.

Ein Osborne Clarke Team unter Leitung von Corporate-Partner Nicolas Gabrysch beriet N26 umfassend bei der Finanzierungsrunde. Das Team umfasste außerdem Till-Manuel Saur und Sophie Hoffmann (beide Corporate).

Osborne Clarke zählt zu den führenden Venture Capital-Beratern in Deutschland. Die Kanzlei unterstützt Start-ups, Corporate VCs und Finanzinvestoren (VC/PE) in allen Phasen des Wachstums, bei M&A-Transaktionen und bis hin zum Exit.

www.osborneclarke.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login