Osborne Clarke berät Butlers bei alternativer Mittelstandsfinanzierung – Online-Emission von Genussrechten

By on März 26, 2013

OC_3RD_PARTY_MONO_LOGO_CMYKUnter dem Motto „Den Butlers-Erfolg genießen“ vermarktet das auf den Handel mit Wohnaccessoires und Möbeln spezialisierte Einzelhandelsunternehmen Butlers mit Sitz in Köln seit dem 25. März Genussrechte. Die Emission hat ein Volumen von 10 Mio. EUR. Das in 9 europäischen Ländern tätige Unternehmen mit mehr als 1000 Mitarbeitern und einem Umsatz im Geschäftsjahr 2012 von mehr als 100 Mio EUR will damit in erster Linie Privatanleger, aber auch andere Investoren gewinnen.
Osborne Clarke hat die neuartige Finanzierungsstruktur, eine Eigenemission von Genussrechten, mit Butlers gemeinsam entwickelt. Damit hat sich Butlers eine weitere Finanzierungsart erschlossen, neben der herkömmlichen Kreditfinanzierung über Banken. Dazu gehört auch ein besonderes Online-Zeichnungsverfahren, das eine vollständige Abwicklung der Zeichnung über das Internet ermöglicht. Darüber hinaus hat Osborne Clarke für Butlers den Verkaufsprospekt für die Emission erstellt und das Billigungsverfahren bei der BaFin erfolgreich abgewickelt.
Beraten haben die Kölner Anwälte von Osborne Clarke: Dr. Matthias Terlau (Federführung), Alexander Meyer-Bolte, LL.M. oec., Dr. Daniel Walter (alle Kapitalmarktrecht und Bankaufsichtsrecht), Konstantin Ewald, Dr. Judith Nink (IT-Recht, Internetplattform für Zeichnung), Joachim Breithaupt (Steuerrecht).

www.osborneclarke.de


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!