Osborne Clarke verstärkt Kompetenz für die Energiewirtschaft mit Partner von White & Case

By on Juli 12, 2013

Zum 10. Juli 2013 wechselt mit Dr. Alexander Dlouhy (43) ein ausgewiesener Experte für die Beratung von Unternehmen der Energiewirtschaft als Partner zu Osborne Clarke nach Köln.
Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Beratung zu Transaktionen, Joint Ventures und Kooperationen im Energiesektor sowie zu Energieprojekten wie Erneuerbare Energien-Anlagen, konventionellen Kraftwerken und Gasspeichern. Darüber hinaus berät Alexander Dlouhy zu Energielieferverträgen und dem EEG. Zu seinen Mandanten zählen nationale und internationale Energieversorger und Stadtwerke ebenso wie Finanzinvestoren und Projektentwickler.
„Wir freuen uns, mit Alexander Dlouhy unsere Kompetenz für die Beratung der Energiewirtschaft noch einmal signifikant zu verstärken,“ so Stefan Rizor, deutscher Managing Partner von Osborne Clarke. „Nachdem wir im Bereich der Erneuerbaren Energien bereits gut aufgestellt sind und mit Isabella Niklas erst vor Kurzem für unseren neuen Standort Hamburg eine `EE`- Expertin an Bord holen konnten, gewinnen wir mit Alexander Dlouhy zusätzliche Kompetenz sowohl auf diesem Feld als auch bei Themen der `klassischen` Energiewirtschaft, bis hinein in regulatorische Fragestellungen.“
Alexander Dlouhy begann seine Tätigkeit bei Clifford Chance (2000), bevor er zusammen mit dem Energierechtler Manfred Ungemach zu White & Case wechselte (2004) und die Energiepraxis von White & Case mitaufbaute. Alexander Dlouhy wurde in der Folge Partner bei White & Case (2010).
Neben M&A-Transaktionen im Energie- und anderen Sektoren war er auf der Schnittstelle von gesellschaftsrechtlicher, projekt- und regulatorischer Beratung im Energiesektor zunächst zu Themen der Entflechtung (Unbundling) der Netze tätig, seit 2004 dann verstärkt im Rahmen von Energieprojekten (Gas- und Dampf-(GuD)- und Steinkohlekraftwerksprojekte, Gasspeicher, Erneuerbare Energien (Onshore- und Offshore Wind-, Solarparks, Biomasse- und Biogasanlagen sowie Geothermie)), sowohl mit Blick auf die Projektentwicklung, den Erwerb und die Veräußerung von Beteiligungen an bestehenden Anlagen als auch der (streitigen) Anpassung der Vertragsdokumentation.
„Ich freue mich auf meinen Wechsel zu Osborne Clarke,“ so Alexander Dlouhy. „Die Fokussierung auf die Energiewirtschaft neben definierten anderen wichtigen Industrien überzeugt mich ebenso wie der Ansatz einer fachlich umfassenden Beratung, bei der Transaktionen einen zentralen, aber eben nicht den einzigen Schwerpunkt bilden.“

www.osborneclarke.de


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!