Permira Fonds erwerben Mehrheit an P&I

By on September 19, 2016

Von der internationalen Beteiligungsgesellschaft Permira beratene Fonds haben eine Vereinbarung über den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der P&I Personal & Informatik AG („P&I“) getroffen, einem der führenden deutschen Anbieter integrierter HR-Software. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der aktuelle Eigentümer HgCapital wird weiterhin mit einem Minderheitsanteil an P&I beteiligt bleiben.
P&I wurde 1968 gegründet und hat den Hauptsitz in Wiesbaden. Das Unternehmen ist einer der führenden Anbieter integrierter HR-Softwarelösungen für Personalabrechnung und -management sowie HR-Cloud-Dienstleistungen. Das Unternehmen betreut mehr als 15.000 Kunden, von kleinen und mittelständischen Unternehmen bis hin zu Behörden und anderen öffentlichen Einrichtungen – vornehmlich in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACHRegion), aber auch in zehn weiteren Ländern. P&I hat in den vergangenen zehn Jahren Umsatz und Ergebnis kontinuierlich deutlich gesteigert. Maßgeblich hierfür waren vor allem das robuste Geschäftsmodell des Unternehmens, das sich durch einen hohen Anteil an vorhersehbaren Umsätzen auszeichnet, sowie die führende Position im attraktiven deutschen Markt, der jährlich um knapp zehn Prozent wächst.
Die Permira Fonds werden das P&I-Management dabei unterstützen, das große Wachstumspotenzial der Firma in der DACH-Region weiter auszuschöpfen. Dazu gehört auch, die bestehende Kundenbasis noch umfassender zu erschließen sowie Möglichkeiten zur Konsolidierung des fragmentierten Markts für HR-Software in der Region aktiv zu nutzen. Da der deutsche HR-Software-Markt durch hohe Eintrittsbarrieren aufgrund vorgeschriebener Zertifizierungen und anderer regulatorischer Anforderungen geprägt ist, bietet er vor allem etablierten Akteuren wie P&I attraktive Wachstumschancen.
„Mit der Übernahme von P&I stärken die Permira Fonds ihre Stellung als einer der führenden Software-Investoren in Europa – insbesondere in der DACH-Region“, sagt Jörg Rockenhäuser, Chef der DACH-Region bei Permira. „Wir freuen uns, die Wachstumspläne von P&I mit unserer umfassenden Kenntnis der Technologiebranche und unserem tiefen Verständnis des deutschen Marktes zu unterstützen.“ Die Akquisition von P&I durch Permira V folgt auf eine Reihe erfolgreicher Investitionen in Software-Unternehmen in der jüngsten Vergangenheit, zu denen TeamViewer in Deutschland sowie Informatica und Magento im Silicon Valley gehören.
„P&I ist ein hervorragend aufgestelltes Unternehmen mit einem starken und erfahrenen Management-Team“, kommentiert Kai Romberg, Partner von HgCapital. „P&I ist viele Jahre in Folge gewachsen und wir sind daher sehr erfreut, beteiligt zu bleiben. Damit haben wir weiterhin die Möglichkeit, vom zukünftigen Erfolg des Unternehmens zu profitieren.“
Der Abschluss der Transaktion, die noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden steht, wird für Oktober 2016 erwartet.

Über Permira
Permira ist eine weltweit tätige Beteiligungsgesellschaft, die erfolgreiche und ambitionierte Unternehmen identifiziert und unterstützt. Permira wurde 1985 gegründet und berät Fonds mit einem Gesamtvolumen von rund 31 Milliarden Euro. Die von Permira beratenen Fonds investieren langfristig in Unternehmen mit dem Ziel, den Wert dieser Firmen durch nachhaltiges Wachstum zu steigern. In den vergangenen 30 Jahren haben die von Permira beratenen Fonds mehr als 200 Private-Equity-Transaktionen getätigt – insbesondere in folgenden fünf Schlüsselsektoren: Konsumgüter, Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Industrie und Technologie. Permira beschäftigt mehr als 200 Mitarbeiter, darunter 130 Investment-Experten an 14 Standorten in Nordamerika, Europa und Asien. Die von Permira beratenen Fonds blicken weltweit auf eine lange Erfolgsgeschichte bei Beteiligungen in Tech-Unternehmen zurück. Seit 1997 sind mehr als 30 Prozent der Investitionen in diesen Sektor geflossen. Deutschland ist für die Beteiligungsgesellschaft ein wichtiger Markt, in dem die von Permira beratenen Fonds regelmäßig in Firmen investieren, zuletzt in den Finanzdienstleister GFKL, das Spezialchemieunternehmen CABB und den Software-Spezialisten TeamViewer.
Weitere Informationen: www.permira.com

Über HgCapital
HgCapital ist eine auf bestimmte Branchen spezialisierte Beteiligungsgesellschaft, die Managementteams dabei unterstützt, Industriechampions zu formen. Bestens aufgestellte Sektorenteams konzentrieren sich auf bestimmte Teilsektoren und Anlageszenarien. Ziel ist es, Unternehmen zu identifizieren, die eine etablierte Position innerhalb einer Nische besetzen und die das Potenzial besitzen, schneller als der Markt zu wachsen, Arbeitsplätze zu schaffen und so Marktführer zu werden. Das engagierte Portfoliomanagementteam von HgCapital unterstützt Managementteams dabei, ihre Wachstumsziele zu verwirklichen. HgCapital investiert europaweit in wachsende Segmente folgender Sektoren: TMT, Dienstleistungen, Industrie und erneuerbare Energien. Mit Sitz in London und München verwaltet HgCapital mehr als 5 Milliarden Pfund für einige der weltweit führenden institutionellen und privaten Investoren.
Weitere Informationen: www.hgcapital.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login